Zum Inhalt springen

Schlagwort: Feine Sahne Fischfilet

CDU in Wetzlar will gegen Feine Sahne Fischfilet demonstrieren – und meldet die Demo nicht an

Derweil in Wetzlar: Feine Sahne Fischfilet spielen dort heute im Rahmen ihrer aktuellen Tour in der Rital Arena. Das findet die dortige CDU nicht so geil und hat die Tage als Beilage in einem kostenlosen Anzeigenblatt nicht weniger als 20.000 Flyer verteilen lassen, die zu einer „Mahnwache gegen Linksanarchisten“ aufrufen. Wegen des Konzerts.

Dumm nur: sie haben diese „Mahnwache“ wohl halt nicht angemeldet, was man in dem Fall ja tun sollte, wäre man die CDU in Wetzlar. Haben die aber nicht und deshalb von Katharina König-Preuss eine Strafanzeige gegen die Verantwortlichen wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz kassiert. Soviel Rechtsstaat wird man ja von der CDU wohl erwarten dürfen!

7 Kommentare

Podcast: Durch die Gegend mit Monchi von Feine Sahne Fischfilet

Ich hatte die letzten Tage bissl was zu tun und bin seit heute für ein paar Tage an der Ostsee unterwegs. Urlaub. Abschalten. Bisschen Meer. Bisschen Sport. Bisschen runterfahren. Dennoch gebe ich mir Dinge, die mich im Netz so antreiben. So wie die aktuelle Podcast-Folge von Durch die Gegend, für die Christian Möller im Rahmen des „Wasted in Jarmen“ Festivals mit Jan Gorkow aka Monchi durch die Gegend gelaufen ist – und mit ihm gesprochen hat.

Durch die Gegend ist im Herbst 2019 für mehrere Folgen in Ostdeutschland unterwegs. Diesmal mit Jan Gorkow, besser bekannt als „Monchi“ von der Band Feine Sahne Fischfilet. 1987 in der Kleinstadt Jarmen im äußersten Nordosten des Landes geboren, gehört er zur ersten Generation, die im Osten aufgewachsen ist, für die die DDR kaum noch eine Rolle gespielt hat. Und er gehört zu denen, die sich seit Jahren gegen den Rechtsruck engagieren. Das tut er zusammen mit seiner Band auch in seiner Heimatregion Mecklenburg-Vorpommern. Mit „Wasted in Jarmen“ veranstaltet sie jedes Jahre ein Festival in Jarmen „op n Dörp“, wie er auf Platt sagt. Da hat ihn Christian Möller besucht.

Einen Kommentar hinterlassen

AfD in Spandau will Konzert von „Feine Sahne Fischfilet“ in der Zitadelle verbieten

(Foto: Feine Sahne Fischfilet)

Eine übliche Nebelkerze der blaubrauenen AfD, die ich noch nie über Verbote haben reden hören, wenn dort, in Spandau, alljährlich die Neonazis Rudolf Heß gedenken gehen. Aber das überrascht wenig.

Ein Abgeordneter der AfD hat jetzt einen Antrag gestellt, das kommende, ausverkaufte Konzert in der Zitadelle Spandau verbieten zu lassen. Ich gehe auf davon aus, dass diesen Blödsinn nicht mal die CDU mittragen wird. Aber: es zeigt schon mal jetzt, aus welcher Richtung der Wind der AfD geblasen wird, wenn die wirklich mal irgendwo in Regierungsverantwortung sitzen sollten. Dann gute Nacht.

In Spandau will ein Politiker der AfD einen Auftritt von „Feine Sahne Fischfilet“ verbieten lassen. Die linke Punkband, die sich öffentlich immer wieder gegen die rechtsgerichtete Partei positioniert hat, soll im Juli in der Zitadelle in Spandau auftreten.

[…]

In der Begründung des Antrags heißt es dann unter anderem: Der Rechtsstaat werde mit Liedtexten wie im Stück „Staatsgewalt“ unverhohlen angegriffen, „und linksradikale Personenpotenziale zappeln dann zu solch perversen Liedtexten in unserem Bezirk. Das Bezirksamt Spandau muss hier schnell handeln und signalsetzend gegen eine derartige Veranstaltung vorgehen.

Zu solchen „perversen Liedtexten“ in Spandau „zappeln“. Sehen uns.

7 Kommentare

Doku über den Frontmann von Feine Sahne Fischfilet in der Mediathek: Wildes Herz

Ich hatte hier über Wildes Herz geschrieben und die wirklich sehenswerte Doku über eine durchaus streitbare Persönlichkeit, die daraus auch keinen Hehl macht, im Kino gesehen. Ein Film von Charly Hübner über Jan „Monchi“ Gorkow, der heute Nacht im Ersten läuft, aber schon jetzt in der Mediathek geparkt wurde. Wer sie noch nicht gesehen haben sollte, kann das jetzt nachholen. Ich empfehle das.

8 Kommentare

Russische Cover-Version von Feine Sahne Fischfilets „Komplett im Arsch“

Die Antifaschistische Hardcore-Kombo What We Feel hat sich FSF Gassenhauer „Komplett im Arsch“ vorgenommen und eine russische Version davon eingespielt, die schon im Februar auf der Split-LP All Against All bei Audiolith veröffentlicht wurde. Nun also auch mit offiziellen Video. Und klar funktioniert „Komplett im Arsch“ auch auf Russisch.


(Direktlink)

1 Kommentar

Neonazis vorm Bauhaus in Dessau

Das Bauhaus in Dessau hatte seine Absage des Auftritts von Feine Sahne Fischfilet damit begründet, dass man so unter anderem rechtsextreme Demonstrationen vor der eigenen Tür verhindern wollte. Während Feine Sahne Fischfilet gestern dann zum angekündigten Datum im Dessauer Brauhaus anstatt im Bauhaus spielten, zeigte sich vorm Bauhaus, dass die vermeintliche Strategie des Bauhauses nicht ganz so gut funktionierte. Tjoar.

Währenddessen im Brauhaus:

2 Kommentare

Feine Sahne Fischfilet spielen am 06.11. trotz alle dem in Dessau

Nach der Absage des Bauhauses für Feine Sahne Fischfilet im ZDF spielen die natürlich trotzdem an dem Abend in Dessau. Bämm!

*Urlaubsänderungsantrag ist raus*

Gestern wurde das Konzert von Seiten des Bauhauses abgesagt, nachdem einige Tage zuvor die AfD, die CDU und die lokale Neonaziszene öffentlich Druck ausgeübt hatten, ein Verbot des Konzertes forderten und mit Aufmärschen in Dessau drohten. Dass das Bauhaus einknickte vor dieser rechten Allianz, setzt neue Maßstäbe in Sachen Erbärmlichkeit.

Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen: Die CDU schüchtert zusammen mit der AFD und Neonazis eine Kultur- und Bildungsstätte ein, um ein Konzert von uns in Dessau zu verhindern.

Sie greifen in Programmentscheidungen von einer öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt ein. Die CDU in Sachsen-Anhalt betreibt in diesem Punkt nichts anderes als einen Schulterschluss mit AFD und Nazi-Kameradschaften. Es geht hier überhaupt nicht darum, ob man unsere Musik feiert, ob man das feiert was wir machen oder es toll findet, wie wir sind. Vielmehr geht es darum, dass mit solchen Sachen immer weitere Dammbrüche entstehen. Schon jetzt werden in Sachsen-Anhalt so tolle Vereine wie der Miteinander e.V in der gleichen Weise von diesen rechten AkteurInnen angegangen. Wenn man so etwas unwidersprochen lässt, kann man sich schon mal auf die Zukunft freuen und warm anziehen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die CDU mit der AFD koalieren wird.

Dass das Bauhaus Dessau dann auch noch ernsthaft in ihrer Pressemitteilung schreibt, dass sie vor den Nazis einknicken, sinngemäß „bitte, bitte doch keine Auseinandersetzung in diesen Zeiten…“, einfach nur traurig. Die Faschos freuen sich den Arsch ab, dass sie nicht mal mehr aufmarschieren müssen. Einfacher kann man es diesen Leuten nicht machen.

Wenn wir und viele andere Menschen bei jeder kleinen Einschüchterung sich gleich wegducken und jedes Konzert absagen würden, welches die Nazis zur Weissglut bringt, dann würde hier nahezu gar nix mehr gehen.

Die Nazis als Kulturberater… na schönen Dank, wir wünschen viel Spaß in der Zukunft (und sehen die Vergangenheit?).

Gerade Dessau hat mit dem Tod von Oury Jalloh ein wirklich finsteres Kapitel in seiner jüngsten Geschichte, bei dem alles getan wurde, um eine Aufklärung zu verhindern. Diese Tatsache ist ein weiteres Indiz für die in Dessau und Sachsen-Anhalt offensichtlich herrschenden politischen Verhältnisse, die nun auch zu dieser Konzertabsage geführt haben. Das Bauhaus steht jeher für unabhängige Kunst, freie Architektur und hat historisch eine ganz klare antifaschistische Tradition, die von der Stiftung leider nun mit Füßen getreten wird. Das erschüttert uns und ist ein fatales Zeichen.

So genug gemeckert. Als Erstes gibt´s natürlich erstmal noch ein Dankeschön für die kostenlose Promo.

Nun aber Butter bei die Fische: Egal wie… Wir werden am 6.11 in Dessau sein. Wir holen da jetzt nicht U2 nach Dessau oder so‘n Quark. Wir ziehen einfach unser Ding durch und werden uns von diesen Erbärmlichkeiten nicht einschüchtern lassen. An all die coolen Menschen aus Sachsen-Anhalt: Haltet euch den Termin frei!

Versprochen ist versprochen, da kann die CDU, die AFD und die ganzen Jennys aus Köthen kotzen wie sie wollen… Am 6.11 sehen wir uns in Dessau!

11 Kommentare

CDU und AfD verhindern Konzert von Feine Sahne Fischfilet in Dessau

(Foto: Feine Sahne Fischfilet)

Das ZDF hat Feine Sahne Fischfilet für Anfang November eigentlich in eine Livemusikreihe eingeladen, bei der nationale und internationale Musiker anlässlich des 100. Bauhaus-Jubiläums auf der historischen Bühne in Dessau auftreten sollten. Ganz geil, eigentlich.

Aber: erst war die sachsen-anhaltinische AfD empört, was wenig überrascht, dann bekam sie Unterstützung vom Landesverband der CDU, dessen Mitglied, Rainer Robra, neben seiner Funktion als Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur des Landes auch Stiftungsratsvorsitzender beim Bauhaus ist. Und der will das so nicht.

Erst hatte die AfD am Mittwoch das Konzert kritisiert, dann reagierte die CDU am Donnerstag mit öffentlicher Kritik. Die beiden Parteien arbeiteten bereits gemeinsam in Sachen Linksradikalismus: Im Landtag hatten AfD und die Mehrheit der CDU-Fraktion im vergangenen Jahr gemeinsam eine Kommission zur Untersuchung von Linksextremismus eingesetzt.

Das ZDF wurde darüber vom Bauhaus in Kenntnis gesetzt, wollte den Auftritt aber dennoch irgendwie durchbringen. Daraufhin machte das Bauhaus von seinem Hausrecht gebrauch und untersagte den Auftritt. Hand in Hand mit AfD und CDU. Ich bin gespannt, wer stattdessen an dem geplanten Slot auftreten wird.

Währenddessen kündigt das ZDF an: „Gleichzeitig plane man aber weiterhin die Aufzeichnung eines Konzerts mit der Band und würde derzeit nach einem alternativen Veranstaltungsort suchen.“

Und ja, dass ist dieses Bauhaus, das 1932 von den Nazis geschlossen wurde, weil diese es als „kulturbolschewistisch“ und „undeutsch“ empfanden.

1 Kommentar