Zum Inhalt springen

Schlagwort: Fishes

Fisch-Badelatschen

Es gibt wirklich Fisch-Badelatschen und ich weiß jetzt nicht, was es über mich sagt, wenn ich schreibe, dass ich die vielleicht gerne hätte.

• polypropylene
• Dare to be little eccentric, new trend.
• MD sole. MD is a lightweight, elastic and shockproof material for making soles.
• Funny indoor slipper. Fish-shaped slippers, a great gift and collection.
• With high density, high elastic anti-skidding sole, no glue, light not only, more wear-resisting.
• Suitable for beach, swimming, and other leisure casual occasions. Easy to wear and wash.


(via Tara)

1 Kommentar

Maulwurf im Rachen eines Forellenbarschs

Monroe MacKinney hat beim Angeln neulich einen Forellenbarsch aus dem Wasser geholt, in dem ein toter Maulwurf steckte, der aussah, als wollte er aus dem Fisch rauskrabbeln. Da stellt sich die Frage, ob sich Maulwürfe auch unter Wasser mal aus der Erde graben und dann im See/Fluß/Whatever landen. Oder ob die hin und wieder Schwimmen gehen. Oder ihrer morgendlichen Hygiene am Wasser frönen. Ich habe keine Ahnung. Natur, ey!


(via Netaroma)

5 Kommentare

Goldfisch steuert Fahrzeug: Machine 2 Fish

Quentin Destieu und Sylvain Huguet von Gamerz arbeiten daran, einen Goldfisch autark ein Fahrzeug steuern zu lassen, auf dem der Goldfisch in einem Aquarium schwimmt. Ich habe keine Ahnung, wozu genau das gut sein soll, aber es scheint zumindest irgendwie zu funktionieren.

Machine 2 Fish is an artistic installation using a robotic experimental system that translates the movements of a living goldfish into the physical locomotion of a robot. It is a question of allowing a goldfish to move in a terrestrial universe thanks to this prosthesis. The aim is to create a pseudo-intelligent system linking the fish and the machine to a stand-alone device that refers to cyborgs and science fiction. This project was born in 2010 as part of a residency with the support of M2F Créations / Lab GAMERZ, the 2016 version embeds a new system of sensors and computer programming able to respond as closely as possible to the requirements of fish.

(Direktlink, via BoingBoing)

2 Kommentare

Ein eingefrorener Hecht, der einen eingefrorenen Barsch fressen wollte

Die Natur kann ziemlich fies sein. Wissen wir ja alle. Da kann es dann auch schon mal passieren, dass du als Hecht, der sich einen in Eis gefrorenen Barsch schnappen will, selber im Eis verendest.

A week ago my brother and I took a neat picture of these 2 frozen fish in the ice and posted it on Facebook. The picture went viral on the internet and some thought this was faked. We decided to go back to the channel where we saw this and cut it out of the ice to share this neat phenomenon with everything.


(Direktlink, via Tyrosize)

Einen Kommentar hinterlassen

5000 Fische in Schlittschuhbahn eingefroren

In Japan dachte der Betreiber einer Schlittschuhbahn, es sei eine gute Idee, in sein Eis 5000 Fische einzufrieren. Die waren zwar schon tot, so geil aber fanden die potenzieller Besucher die Idee trotzdem nicht und überzogen den Laden mit berechtigter Kritik. Nun wird die Eisbahn abgetaut – die Fische werden entsorgt. Außerdem soll es eine Gedenkveranstaltung für die toten Fische geben.

„Etwa 5000 Tiere wurden in die 250 Meter lange Schlittschuhbahn eingefroren. Einige Fische wurden im Eis dann so gruppiert, dass ein Pfeil die Richtung auf der Eisbahn wies und das Wort „Hello“ die Besucher begrüßte. Die Fische seien dazu gedacht gewesen, der Schlittschuhbahn das Gefühl des Ozeans zu verleihen, hieß es in einer Mitteilung von Space World. Am Sonntag wurde die Eisbahn nun geschlossen.“

Einen Kommentar hinterlassen

Angler fängt angefressene verheilte Flunder

Der Angler Edward Grant hat im Raritan River in New Jersey eine Flunder aus dem Wasser gezogen, die irgendwie an das Apple Logo nur halt in echt und an einem Fisch erinnert. Der Bursche wurde offenbar vor geraumer Zeit von einem anderen Fisch angebissen. Grant vermutet eine Goldmakrele oder einen kleinen Hai. Jedenfalls hat die Flunder sich über die Zeit von dem Biss erholt, der verheilte, und so auf einen Teil ihres Körpers verzichtet. Inwiefern sie das einschränkt ist nicht bekannt. Der Angler jedenfalls hat die von ihm gefangene Flunder wieder zurück in den Fluss geworfen. „Die hat schon genug durchgemacht“, sagt er.

„We were very shocked,“ Grant said, adding, „We used a few other words, too.“

Grant tossed the 18.5 inch fluke back into the bay, deciding it had been through enough already and deserved to live.

(via Arbroath)

Einen Kommentar hinterlassen

Qualle schluckt Fisch

Fotograf Tim Samuel war mit seiner Kamera im Byron Bay, Australien unterwegs, als er Zeuge davon wurde, wie eine Qualle einen Fisch vereinnahmte. Das war im Dezember letzten Jahres, veröffentlicht hat Samuel die Aufnahmen erst jetzt auf seinem Instagram-Account.


(via Laughing Squid)

4 Kommentare