Zum Inhalt springen

Schlagwort: Lotto

Rentnerin wird aus Versehen Lotto-Millionärin

(Foto: Pixabay)

Manchmal können Schusselfehler auch zum Glück verhelfen. So wie in diesem Fall einer in Oberfranken lebenden 70-Jährigen. Diese spielt wohl schon seit längerem Samstagslotto und hatte sich nun aus Versehen mit einem Kreuz vertan. Dabei hat sie die Mittwochsziehung angekreuzt, wobei ihr Routinekreuz eigentlich bei der optionalen Samstagsziehung landen sollte. Dieser Fehler wurde zu ihrem Glück und sie hat dadurch mal eben 1,9 Millionen Euro abgeräumt.

Von ihrem Glück habe bisher nur ihr Ehemann erfahren, sagte die Lotto-Millionärin. Das solle auch so bleiben. Das Paar will sich nun den langersehnten Traum von der Karibik-Kreuzfahrt erfüllen.

1 Kommentar

WIN: 100 LOTTO-Jahresscheine – Stell Dir vor, es passiert und Du kommst zum ganz großen Geld (Werbung)

Tipp24_21

Mein Vater spielte, solange ich mich zurückerinnern kann, LOTTO. Auf Dauertippschein. Im Osten, beim Tele-Lotto, mit noch 5 aus 35. Manchmal hatte er einen „Dreier“, wofür es ein paar Ost-Mark gab. Ich erinnere mich auch daran, dass er zwei Mal einen „Vierer“ hatte, wofür es damals vierstellige Summen im niederen Bereich gab. Dann fuhren wir noch Ostberlin und kauften uns alle was Schönes. Außerdem gab es eine Taschengeld-Prämie.

Mit dem Fall der Mauer wurde auch das Tele-Lotto eingestellt und fortan spielte man, ganz westdeutsch, 6 aus 49. Mein Vater spielte weiterhin, aber größere Gewinne wusste er nicht mehr zu berichten. Dafür aber hatte er immer Glück in der Liebe.

Ich habe in meinem Leben sehr selten LOTTO gespielt. Meistens dann, wenn es finanziell mal wieder ganz, ganz eng war – und das war es weiß Gott nicht selten – und wenn die Jackpot-Kästen voll waren. Dann gab ich einen komplett ausgefüllten Schein ab und malte mir abends beim Einschlafen aus, was ich denn mit den 15 Millionen so anstellen würde, so denn meine Zahlen gezogen werden würden. Denn dass das geschehen würde, darüber war ich mir im Klaren. Schließlich hatte ich ja getippt.

Über die Jahre veränderten sich diese Ideen, die mit dem Großen Geld geboren wurden. Früher wollte ich immer ein großes und gut ausgestattetes Studio. Mit allem Pipapo. Sparen müsste man dafür und dabei dann ja nicht mehr. Ein Haus in der Uckermark fände ich heute noch toll. Mit großem Garten und vielleicht mit Blick auf einen See. Einem See auf dem ich, immer wenn ich es wollen würde, mit meinem kleinen Kajütboot hin – und herfahren würde. Auch diese Idee mag ich heute noch. Ich würde mir ein 311er Wartburg kaufen und für diesen extra doch nochmal einen Führerschein machen.

Viel mehr wüsste ich erstmal noch gar nicht. Ich weiß aber, dass ich in dem Fall eines solchen Riesengewinns, nicht mehr arbeiten gehen würde. Dafür bin ich nämlich viel zu gerne zu Hause. Koche, blogge, höre Musik, genieße den Garten und so. Wahrscheinlich würde ich auch endlich mal wieder ein Album aufnehmen. Ein ganzes Studio bräuchte ich dafür heute nicht mehr. Ein Rhodes hingegen wahrscheinlich schon. Vielleicht würde ich ein Haus bauen.

Aber – und das hatte ich schon immer mit auf dem Ideenzettel – ich würde eine gar nicht so unerhebliche Summe des Gewinns an meinen aktuellen Arbeitgeber spenden. Einem gemeinnützigen Träger der Jugendarbeit. Nicht nur, weil dieser dann auf mich verzichten müsste, sondern weil ich die Arbeit, die dort gemacht wird, sehr wichtig finde. Und auch richtig, wie sie dort gemacht wird. Es würde auch nicht die einzige Spende sein, Spenden helfen am Ende immer welchen, die diese Hilfe bitter nötig haben. Wenn man damit den Weltfrieden kaufen könnte, würde ich womöglich darüber nachdenken.

Derartige Träume, die natürlich an finanzielle Vorraussetzungen gekoppelt sind, sind so individuell wie die Menschen selber, klar. Dass nur wenige die Möglichkeit haben, sehr, sehr, sehr viel Geld mit ihrer Arbeit zu verdienen, dürfte ebenso klar sein. „Arbeite dich reich“ funktioniert ja eher selten.

Aber es besteht aber eben immer noch die Möglichkeit, das Große Geld beim LOTTO zu gewinnen. Nicht nur eine Möglichkeit dafür bietet man bei tipp24.com, wo man gleich bei mehreren europäischen Lotterien mitmachen kann. Und: die verlosen aktuell 100 LOTTO-Jahresscheine.

Bildschirmfoto 2016-07-12 um 13.15.46

Einfach auf tipp24.com gehen, Titel des Traums eingeben, diesen kurz beschreiben, ein aussagekräftiges Bild anhängen und E-Mail-Adresse nicht vergessen. Alle Teilnehmer können einen von 100 LOTTO-Jahresscheinen gewinnen. Die Gewinnspielseite startet sofort und läuft bis zum 8. August. Jede Woche gibt es 25 LOTTO-Jahresscheine zu gewinnen.

(Direktlink)

[Sponsored by tipp24.com]

Kommentare geschlossen