Zum Inhalt springen

Schlagwort: Protonica

Zeit für Psytrance: Protonica – Assorted Waves 10 (DJ Set)

Ihr wisst, mindestens einmal im Jahr habe ich diese Situation, in der ich richtig Bock auf Psytrance habe, weil auch der mich und im ganz besonderen über Jahre lang hinweg derbe geprägt hat. Isso. In den letzten 20 Jahren habe ich den Bock darauf mit mindestens einem bunten Festival im Jahr kompensieren können. Bei mindestens 140 BPM tanzen, mit einem Sekt in der einen und einem Joint in der anderen Hand dankbar auf die Fresse bekommen. Fällt in diesem Sommer wohl aus wegen wissen wir alle.

Und dann kommen mir hier Piet und Ralf aka Protonica mit der 10. Ausgabe ihrer Assorted Waves-Serie um die Ohren und retten mir damit vielleicht diesen Sommer. Wahrscheinlich sogar. Bestes Radfahrmaterial, wenn es mal wieder etwas schneller sein soll. Sein muss. Im guten Sinne auf die Fresse. Volles Rohr. Und – supersympatisch: gänzlich ohne eigene Produktionen und oder eigene Remixe. Weil das halt immer son bisschen wie sein eigenes Sperma schlucken ist. Ha! Machen die hier hierbei nicht. Let’s dance. Auch wenn gerade nur in der Küche. Oder im besten Fall im Garten.


(Direktlink)

Tracklist:
01 Captain Hook & Ritmo – Infinity
02 X-Dream vs S.U.N. Project – Subterrania (Martin Vice & Michael Banel Remix)
03 Interactive Noise – Time
04 Lifeforms & Symbolic – One Of A Kind
05 Kalki – Replicant
06 Timelock – Paradigm
07 Shadow Chronicles – In The Company Of Giants
08 Osher – Awakening
09 Protoculture – More Directions (Shadow Chronicles Remix)
10 Lifeforms – Delusions
11 Perfect Stranger & Liquid Soul – Our Time (Phaxe Remix)
12 Rinkadink & Silent Sphere – Hidden Patterns
13 Shanti V Deedrah & Emok & Martin Vice – Doomed
14 Suntree – Layers

Einen Kommentar hinterlassen

Protonica – Live at Ozora Festival 2017

Und wo wir gerade bei den schnelleren Gefilden der elektronischen Tanzmusik sind, gleich noch einen Psytrance-Mix hinterher. Piet und Ralle haben mit ihrem gemeinsamen Projekt Protonica im Sommer auf dem Ozora Festival gespielt. Den Live-Mitschnitt von dort haben sie jetzt in die Soundwolke geladen. Freitag, Zeit für die Tanzschuhe. Boooom!


(Direktlink, Download)

Tracklist:
01. Horizon
02. I See The Spirit Remix
03. Serotonin Overdose Remix
04. Subground
05. Time Of Punk Remix
06. Motion Control (Edit)
07. Apollo
08. E.B.E Remix
09. Rise Of The Robots
10. Bungee Jump Remix
11. Northern Storm (Faders Remix)
12. Reactor

13. Source Code

Einen Kommentar hinterlassen

Protonica – Assorted Waves 6 (DJ Set)

Eigentlich wollte ich mir ab Morgen auf dem Nexus Festival meine alljährliche Portion Psytrance abholen. Einmal im Jahr muss das immer noch sein. Dummerweise haben die Veranstalter das Festival abgesagt, so das nicht nur mein dafür schon sortiertes Set ausfallen wird. Ich muss mir meine Portion Psytrance aus der Konserve zuführen. Da trifft es sich gut, dass Piet und Ralf von Protonica gerade erst die neuste Ausgabe ihrer Assorted Waves Mix Serie in die Cloud geladen haben. Ich war darauf vorhin ein paar Stunden in Berlin unterwegs und grinste satt vor mich her. Sonne schien auch. Alles passte perfekt, nur ein Dancefloor mit Vier-Punkt-Beschallung hat gefehlt, aber man kann nun mal nicht alles haben.


(Direktlink, Direktdownload, via Rantadi)

1 Kommentar

Zeit für Psy-Trance: Protonica – Assorted Waves 4 (DJ Set)

Eigentlich wollte ich, wie so oft, schon längst im Bett sein. Dann hatte ich mich vorhin ein wenig vor mich hingeärgert und bin später über den ganz frischen Mix von Piet und Ralf alias Protonica gestolpert. Ich dachte: „Psy-Trance haste lange nicht am Stück gehört und was die beiden so löten, ist eh immer gut. Machste mal an.“ Das ist jetzt gut eine Stunde her – der Mix läuft immer noch. Zwischendurch bin ich zum Kühlschrank gesteppt und kurz in den Keller und wieder rauf gehüpft. Geiles Ding!

Ich höre das mittlerweile echt selten, aber wo Protonica drauf steht, kannste halt immer draufklicken ohne enttäuscht oder gar gestresst zu werden. Alte Psy-Liebe rostet nur partiell oder so.

Jetzt hab ich den geladen, aufs Phone gezogen und fahre mit dem auf den Ohren morgen früh durch die Hauptstadt. Passt. Vielleicht hüpfe ich darauf in mein Lieblingskaffee oder steppe darauf in der Bahn. Mal sehen. Jetzt erstmal zu Ende hören und dann das mit dem Schlafen nochmal in Angriff nehmen.


(Direktlink)

2 Kommentare

Protonica – Assorted Waves 3 (DJ Set)

Freitag. Kurz vor Wochenende. Da trifft es sich bonfortionös gut, das Piet und Ralf von Protonica einen neuen Mix mit progressiven Perlen auf die Kette des Psy Trances gefedelt haben. Und genau die lege ich mir hier jetzt bei 3KW um. Gerade Freitags kann man mal ordentlich mit dem Arsch wackeln. Boom.

Tracklist:
01 Bakke & Alter Nature – Bakk To Nature
02 Captain Hook – The Power Of Now
03 E-Clip – Streamline (Spinal Fusion Remix)
04 Protonica – Floating Joint
05 Faders feat. Melicia – Nirvana
06 Redrosid – Collapse
07 Christopher Lawrence & Jonathan Allyn – The Human Element (Daniel Lesden Remix)
08 Symbolic – Insidious
09 Liquid Soul – Faith
10 Critical Choice – Out Of Orbit
11 Lifeforms – Sex Panther (Motion Drive Remix)
12 One Function – Back To My Roots
13 ON3 – Step One

4 Kommentare

Sommer, Sonne, Progressive Psy-Trance: Protonica – Assorted Waves 2

Wer hier schon länger mitliest, weiß, dass meine musikalische Leidenschaft mal ganz dem Psy-Trance gehörte. Das ist jetzt schon eine ganze Weile her, aber manchmal kommt sie dann doch hin und wieder mal durch. So wie jetzt.

Piet und Ralf haben als Protonica einen ihrer ziemlich raren DJ-Mixe in die Cloud geschoben und der ballert mir hier gerade ganz wunderbar um die Ohren. Rabimmel und Rabammel, Ramba und Zamba. Weil es manchmal einfach „mehr“ sein muss und die Vorfreude auf die Open Air Psystivals auch immer der zunehmenden Sonneneinstrahlung geschuldet ist.

Ganz dickes Ding der Beiden wieder. Bei 00:11:20 brutzelt schon kurz mal das Hirn, hintenraus gibt es dann mehrfach Gänsehaut. Und die gibt es nicht zufällig. Soviel ist mal klar!


(Direktlink)

Tracklist:
01 Protoculture – Across An Ocean Of Stars (Intro)
02 Reaky – Magnum Orco (Activa Remix)
03 FREq – Bit Jumper
04 Orion – Dark Side Of The Spoon
05 Liquid Soul – Revolution
06 Midimal – Food Of Life
07 Nitrodrop & Roger Rabbit – Extremly Well
08 Freedom Fighters & Headroom – Tribalistic (Lifeforms Remix)
09 Zyce & Aquafeel – I Am The Sun Light
10 Rocky – Porcupine Juggle
11 Phaxe & Vice – It’s Always Sunny
12 Ticon – Waiting For The Knights (FREq Remix)
13 Liquid Soul – Precious

2 Kommentare

Zeit für Psy Trance: Protonica – Assorted Waves 1

artworks-000064085490-hv8r7j-t500x500

Nach dem ganzen Geschwofe hier der letzten Tage, kann es auch jetzt ruhig mal richtig fix und trotzdem lässig durch die Hose gehen. Vorne weg: Ich hätte einen Mix der beiden unheimlich gerne im Adventskalender gehabt. Wirklich sehr gerne, aber ich war zu spät, irgendein Radiosender hatte ihnen einen solchen schon vor mir für den selben Zeitraum abgeschwatzt. Passiert, auch wenn man natürlich sackig darüber sein kann. Klar.

Ich kenne Piet und Ralf, die gemeinsam Protonica sind, schon ziemlich lange, wenn auch nur sehr flüchtig. Ich höre mir regelmäßig an, was die beiden so treiben. In den Sommern gebe ich mir mindestens eins ihrer unzähligen Live-Sets, die dann am geilsten sind, wenn die beiden in der brutzelnden Nachmittagssonne spielen, was sie meistens tun. Dann stehst du da unter vollstem Schalldruck und hast mindestens 300 glückselig lächelnde Menschen neben dir, die sich wohl in die akustische Umlaufbahn bewegen und meistens offenbar nur noch physisch anwesend sind. Ich liebe das.

Das ist für mich der Geist des Psy Trance, den ich früher mal so völlig fasziniert aufgesogen habe, der sich aber über die Jahre irgendwie selber den auch falschen Drogen und der damit verbundenen Entwicklung übergeben hat. Wie das halt oft so ist.

Aber hier steckt noch all das drin, was ich damals innig lieben lernte. Ich weiß auch gar nicht, ob es da noch andere gibt, die das so konsequent großartig durchziehen, wie die beiden das, mittlerweile big im internationalen Business, tun. Aber das muss ich auch nicht, mir reichen hin und wieder die Live-Sets der beiden, die ganz bewusst nie im Netz auftauchen. „Weil die Leute dann womöglich nicht mehr zu ihren Gigs kommen würden“, wie Piet letztens meinte. Sich rar halten, für Exklusivität sorgen ist da wohl der Plan.

Aber allzu häufig muss das ja auch gar nicht sein. Wenn dann so eine Bombe wie diese hier auftaucht, weiß ich, dass der ehemalige fast Lebensinhalt irgendwo da draußen noch atmet und das manche den noch leben und vor allem immer noch zelebrieren. Dieser Mix jagt mir hier gerade Gänsehautwellen über den Rücken. Dieser Mix ist unglaublich fucking großartig. Einer dieser Mixe, die auf dem Player einparken und nie wieder runterfliegen, weil es immer wieder mal Momente da draußen gibt, in denen eben nur genau dieser Mix geht. Ihr kennt das. Killer! Boooom! ॐ


(Direktlink)

Tracklist:
01 Protonica – Login
02 Solar Fields – In Motion
03 Lish & Yotopia – Golden Bay (Moonlight Mix)
04 Ghost Rider – Time
05 Astrix – Liquid Gold
06 Lifeforms – Illumination
07 Protonica – Codes (Zen Mechanics Remix)
08 Zentura – Light Mutations
09 Reaky – Katarza
10 Phaxe – Disturbed
11 Phaxe – Presentation

6 Kommentare