Zum Inhalt springen

Schlagwort: Suisse

Eine goldene Badewanne, die auf Schienen auf einen Balkon fährt

Die Frage nach dem Warum stellt sich da ja schon irgendwie, aber vielleicht einfach nur weil es eben geht. Ähm… Fährt.

At the hotel Auberge aux 4 Vents in Fribourg, Switzerland, a gold painted bath on rails is available for guests to soak in whilst enjoying the lovely view.

The luxurious bath was shared by Felix Unholz, as he sat in the tub whilst it rolled out of a window onto a small balcony specially designed for the bath.

As the windows opened he rolled out with a full bath of bubbly water to relax in, whilst he admired the stunning Swiss countryside from his room on the second floor.


(Direktlink, via BoingBoing)

1 Kommentar

Ein sich transformierender Hörsaal

Als Kind war ich total fasziniert davon, dass die im Fernsehen aus großen Bühnen, wie der im Friedrichstadtpalast oder der im Palast der Republik im Handumdrehen etwas komplett neues machen konnten. Aus einem Boden, der eben noch ein Parkett war, wurde in Nullkommanix eine Eisbahn. Ich dachte damals, da müssten Zauberer am Werk sein, bis mir dann erklärt wurde, wie genau das funktionierte. Faszinierend fand ich das trotzdem. Ein bisschen auch heute noch.

Und wenn ich hier jetzt sitze und mir ansehe, was die von der Schweizer Hochschule „École polytechnique fédérale de Lausanne“ in ihr großes Auditorium haben bauen lassen, fühle ich mich ein wenig so wie damals. Wirklich abgefahren. „Aber die Wartungskosten!“, höre ich es in mir rufen, aber damit werden die wohl kaum ein Problem haben.

Multipurpose hall with rotation transformation seats – Gala Venue
Number of transformable seats: 2,300
Total number of seats: 3,000


(Direktlink, via Maik)

3 Kommentare

Beruflich umorientieren? Kein Problem. Einsiedler/in per Stellenanzeige gesucht

800px-Häuschen_des_Waldbruders_-_Verenaschlucht


(Das Häuschen des Waldbruders in der Verenaschlucht, Foto unter CC von IqRS)

Endgültig genug von dem ganzen Schmodder hier? Keine Lust mehr auf die digital zivilisierte Welt? Und überhaupt, diese Welt! Endlich weg hier? Kein Problem, die Gemeinde Solothurn in der Nordwestschweiz sucht zum 01. Juli per Stellenausschreibung einen Einsiedler oder eine Einsiedlerin für die Einsiedelei St. Verena in Rüttenen. Zu den Aufgaben gehören neben Hauswart- und
Sakristanendiensten auch der Kontakt zu den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern.

Bildschirmfoto 2014-04-24 um 15.54.27

Neben dem Job könnte man dort ein wohl ruhiges Leben führen, Mobilfunkempfang gibt es keinen und überhaupt scheint das Aufkommen an Menschen dort durchaus überschaubar. Und schön scheint es in dieser Schlucht auch zu sein, wie dieses Video zeigt. So ein bisschen Bock hätte ich ja schon.


(Direktlink, via SpOn)

3 Kommentare