Zum Inhalt springen

Schlagwort: Time-Lapse

Der Bau eines großen Pools in Timelapse

Mal wieder ein Timelapse Video, das den Bau eines Pools zeigt. In diesem Fall mit 15,7 x 6,7 x 2,7 Metern einen recht großen auch. Der schönste Moment, wie immer bei diesen Videos, der, in dem die Folie da rein kommt. Fragt sich nur, ob dort, wo dieser Pool gebaut wurde, die Sonne auch mal ein paar Tage am Stück scheint.

One of the largest pools that can be constructed on a city residential lot, it is 22 feet (6.7m) by 50 feet (15.2m), 4 foot (1.2m) shallow end and 9 foot (2.7m) deep end. Holds 200,000 liters (52834 gallons) of water. Construction started April 2018, completed in June 2018.
A GoPro Hero 4 Silver was mounted the exterior of the house taking a photo every 60 seconds (output to 4K), the project took over 2 months (26 working days).
Over 3800 sq ft of concrete was poured for the pool decking and basketball court.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Kulissenbau für „Alien: Covenant“ in Timelapse

Auch heute ist nicht alles, was uns im Kino gezeigt wird, reines CGI und das Handwerk des Bühnenbildners wird glücklicherweise nach wie vor gepflegt. So wir hier für die Kulissen für „Alien: Covenant“. Das Video zeigt den Aufbau sieben derer im Film gezeigten in Timelapse.

7 FILM SETS IN 7 MINUTES
Build and installation time lapse of some Studio Sets:
White Room, Covenant Hypersleep, Juggernaut, David’s Lab, Covenant Terraforming Bay, Hall of Heads.


(Direktlink, via Blogrebellen)

1 Kommentar

Ein sich transformierender Hörsaal

Als Kind war ich total fasziniert davon, dass die im Fernsehen aus großen Bühnen, wie der im Friedrichstadtpalast oder der im Palast der Republik im Handumdrehen etwas komplett neues machen konnten. Aus einem Boden, der eben noch ein Parkett war, wurde in Nullkommanix eine Eisbahn. Ich dachte damals, da müssten Zauberer am Werk sein, bis mir dann erklärt wurde, wie genau das funktionierte. Faszinierend fand ich das trotzdem. Ein bisschen auch heute noch.

Und wenn ich hier jetzt sitze und mir ansehe, was die von der Schweizer Hochschule „École polytechnique fédérale de Lausanne“ in ihr großes Auditorium haben bauen lassen, fühle ich mich ein wenig so wie damals. Wirklich abgefahren. „Aber die Wartungskosten!“, höre ich es in mir rufen, aber damit werden die wohl kaum ein Problem haben.

Multipurpose hall with rotation transformation seats – Gala Venue
Number of transformable seats: 2,300
Total number of seats: 3,000


(Direktlink, via Maik)

3 Kommentare