Zum Inhalt springen

Schlagwort: Tram

Warum Tram fahren kein leichter Job ist

Hier in Potsdam, wo die Tram seit jeher zum Straßenbild gehört, gibt es einen Witz, der besagt, dass in jeden Unfall einer Straßenbahn ein Nichtpotsdamer verwickelt sei. Die übersehen die Trams nämlich häufig mal. Und tatsächlich sind gefühlt überdurchschnittlich viele Autofahrer in Unfälle verwickelt, die kein Potsdamer Kennzeichen haben.

Unfälle dieser Art sind gerade für Autofahrer kein kleines Ding, so eine Bahn kommt halt mit ein paar Tonnen, die ein Auto nicht stoppen kann. Ich saß mal in einer, die von einem Transporter aus den Schienen geschubst wurde, aber das ist eine andere Geschichte.

Diese kleine Compi hier zeigt, warum Tramfahrerinnen einen Job machen, der höchste Aufmerksamkeit fordert. Gerade dann, wenn die bei anderen Verkehrsteilnehmern zu fehlen scheint.


(Direktlink, via Shock Mansion)

7 Kommentare

In Wien hat sich wer eine Straßenbahn geklaut


(Foto: Pixabay)

Ich stand vor ein paar Tagen hier an der Tram-Endhaltestelle, an der der Fahrer gerade pinkeln ging. Zwei Männer unterhielten sich derweil darüber, dass es jetzt ein Leichtes wäre, sich die Bahn zu zocken. Der Fahrer hatte die Schlüssel stecken lassen. „Würde ja keiner machen“, dachte ich so. Kann ja auch nicht jeder so eine Tram, die in Österreich „Bim“ genannt wird, fahren, dachte ich.

In Wien hat heute Morgen trotzdem irgendwer eine Straßenbahn geklaut – und fuhr mit dem Ding solange rum, bis die zuständigen Verkehrsbetriebe den Strom abstellten.

„Wie sich herausstellte, hatte sich eine unbekannte Person kurz nach 8.00 Uhr widerrechtlich Zutritt zur Straßenbahn verschafft. Polizeisprecherin Irina Steirer: „Er ist dann mit der Straßenbahn unbefugt abgefahren. Die Wiener Linien haben zuerst einen Funkspruch abgegeben und dann den Stromkreis im betroffenen Bereich abgestellt.“

Erstmal eine Straßenbahn klauen. Genau mein Humor.
(via Dennis)

1 Kommentar