Zum Inhalt springen

Tüp fällt tote Bäume mit den Schultern

Ich weiß es doch auch nicht!


(Direktlink, via reddit)

19 Kommentare

  1. Andi19. März 2013 at 16:53

    Wie uneigennützig er sich in den Dienst des Waldes begibt! Respekt…aber ich sag mal so, Ronny, das war wieder die Kategorie „komplett sinnfrei“ ;)

  2. maddin19. März 2013 at 16:58

    …aber auch nur die wirklich morschen dinger. die zerfallen ja fast zu staub!

  3. polyaural19. März 2013 at 17:33

    Wenn man nix anderes als einen Wald zum spielen hat …

  4. Andreas19. März 2013 at 18:01

    Ich wette als Kind hat er das nur mit dem Kopf gekonnt

  5. Octavian19. März 2013 at 18:44

    Bei den „Dinos“ war Baumschubser ein gängiger Beruf =)

  6. le_fu19. März 2013 at 18:53

    Aggressionsmanagement

  7. Olly19. März 2013 at 19:07

    lässt sich seine Prellungen aber beim Homöopathen heilen

  8. Jahrgang 6219. März 2013 at 19:10

    @Andi
    Haben wir alle mal gemacht, oder wenigstens harmlose Pflanzen geköpft.
    War schon immer sinnfrei, hat aber keiner gefilmt.
    War trotzdem schön, sollte man aber vielleicht für sich behalten.

  9. Rudi19. März 2013 at 19:18

    Das sind also diese Klein-Pimmeligen NPD-Wähler. Wusst ich’s doch!

  10. Piotnik19. März 2013 at 20:18

    @Jahrgang 62
    Ihr auch? Dann oute ich mich auch mal als pubertärer Baumschubser.
    Und das war auch gut so. :)

  11. kubens20. März 2013 at 10:21

    Habs auch als Kind gemacht, nix besonderes.

  12. marcogiri21. März 2013 at 02:28

    Biber ohne Zähne!

  13. Chris26. März 2013 at 01:11

    In solch hohlen Stämmen bauen oft Bienen oder Wespen ihr Nest – ich würde den Kerl auslachen, wenn der auf solch einen Stamm trifft und dann ….

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.