Zum Inhalt springen

über die typologie von flyern

Max-Scharnigg setzt sich auf jetzt.de – leider nicht ganz ernstzunehmend – mit der Typologie einer handvoll Flyer auseinander. Schade nur das dabei nicht rüberkommt, dass die Thematik des Flyers als kulturelles Gut eigentlich mehr hergibt, als er sich erbarmt zu schreiben.
Mir fiel gleich ein Artikel ein, den das alte Frontpage-Magazine damals veröffentlicht hatte. Dummerweise findet ich man den nicht im Netz. Alternativ dazu deshalb mal das hier.

(via)

Ein Kommentar

  1. rene24. Januar 2007 at 22:02

    ach kuck… mein ex-arbeitgeber (xplicit) ;-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.