Zum Inhalt springen

Über Mini-Wohnungen in Hong Kong, die den Namen „Wohnung“ nicht verdient haben

Hong Kong hat den teuersten Wohnraum der Welt. Im Ranking der zum Wohnen teuersten Städte belegt Hong Kong seit 8 Jahren den ersten Platz – und die Preise steigen weiter. Die überhöhten Preise zwingen die Bürger der Stadt, in immer kleinere Wohnräume zu ziehen, die der Gesundheit nicht förderlich sind.

Zehntausende Hongkonger leben in Wohnräumen mit einer Größe zwischen 7 m² und 13 m². Zum Vergleich: Die durchschnittliche Größe eines Parkplatzes in den USA beträgt ungefähr 14 m². In den schlimmsten Fällen leben Menschen in Wohnräumen mit der Größe eines Sarges.

Vox Borders war mal da und hat sich das genauer angesehen.


(Direktlink)

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.