Zum Inhalt springen

Wanderer versuchen, einem Waldbrand zu entkommen, indem sie durch ihn durch fahren

Justin Bilton und sein 70-jähriger Vater vor ein paar Tagen im Glacier National Park unterwegs, wo sie nach einer Bootstour ein Nachtlager aufschlugen. Es zog ein Gewitter auf, am nächsten Morgen stand der Wald um sie in Flammen. Da sie ihr Auto irgendwie in einer Sackkasse geparkt hatten, gab es für sie mit dem Auto nur den Weg durch das Feuer. Allerdings mussten sie dann ihr Auto stehenlassen. Krasse Aufnahmen.

Letztendlich wurden die Beiden von zwei Parkangestellten auf ein Boot gerettet.

“We were camped 2.5 up the North Macdonald Trail when we saw the then small Howe Ridge Fire began to spread from 5 acres to over 2000 in a matter of hours.

We hiked back to the car to get out where it was parked at the end of a dead end road. We had just driven this road (safely) 3 hours before to get in and it was our only way out, apart from trying to stay ahead of the fire on foot. After we were stopped by the downed tree, we reversed back through all of this and were rescued by two park employees on a boat. They saved our lives.“


(Direktlink)

Ein Kommentar

  1. Dink21. August 2018 at 11:50

    Boah! Handschweiß. Aber sowas von…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.