Zum Inhalt springen

Unbekannte flexen Hakenkreuz von Kirchenglocke

(Symbolfoto: Danielam)

Unbekannte haben wohl das Hakenkreuz von der umstrittenen Kirchenglocke in Schweringen im Kreis Nienburg entfernt. Dazu benutzten sie wahrscheinlich einen Trennschleifer. Die Glocke war ob ihrer Symbolik im März landesweit im Gespräch. Nachdem eine öffentliche Diskussion zu der Glocke mit dem eingeprägten 35 mal 35 Zentimeter großen Hakenkreuz aufkam, war die Glocke in der Kreuzkirche einige Monate zuvor außer Betrieb genommen worden. Dann entschied sich die Gemeinde, die Glocke wieder aufzuhängen – in unverändertem Zustand. Nun haben Unbekannte Hand angelegt und das Hakenkreuz von der Glocke geflext. Die Harke hat dazu ein Bekennerschreiben, das mit „Frühjahrsputz 2018“ überschrieben ist.

6 Kommentare

  1. Gregoa3. April 2018 at 13:50

    Was man mit einer (vermutlich) Schruppscheibe so erledigen kann, einfach toll.
    Leider verbirgt sich der Link mit dem Bekennerschreiben, das immerhin ersichtlich ist, hinter einer Paywall.
    Doch https://www.dieharke.de/Lokales/Lokalnachrichten-6/65719/Hakenkreuz_aus_Glocke_geflext.html gibt nochmal einen schönen Eindruck vom Ergebnis.
    Doch dass die dann auch noch die Sorge äußern, dass ihre Ach-so-schöne-Glocke jetzt anders klänge, zum Kopf Schütteln.

    • Mario3. April 2018 at 17:45

      Der Artikel wurde inzwischen frei für alle geschaltet :)

  2. Igor3. April 2018 at 14:33

    Das ist doch mal ne einfache Lösung! Abhängen hätte ich doof gefunden, man sollte schon wissen, dass es so was gibt/gab.

  3. Alreech3. April 2018 at 20:04

    Gott sei Dank, jetzt muß niemand mehr fürchten durch das Geläut zum Nazi zu werden.
    Und in ein paar Jahren hat dann jeder vergessen das Nazis der evangelischen Kirche mal eine Glocke spendiert haben !
    So erledigt man zwei Probleme auf einmal !

  4. Harry3. April 2018 at 21:54

    Soweit ich das verfolgt habe, war der letzte Stand, dass die Glocke einfach hängen bleiben soll. Ich glaube nicht, dass die Kirche, nachdem die erste Aufregung vorbei gewesen wäre da noch irgendwie groß was in Richtung Aufarbeitung und Auseinandersetzung gemacht hätte, geschweige denn, dass die Leute Lust hätten sich damit auseinanderzusetzen. Hatten sie ja bisher auch nur so halbherzig.
    In Absehbarer Zeit hätte die Hakenkreuzverzierte Hitler-Glocke also wieder ganz unbehelligt ihre Töne von sich gegeben und niemand hätte darüber geredet, weil es entweder nicht interessiert, es halt so ist oder „ach was soll denn die Geschichte jetzt schon wieder“ und „ist ja alles so lange her, was hab ich damit zu tun“.
    Mit der Aussicht finde ich es die absolut richtige Reaktion das Ding einfach abzuflexen.
    Im Zweifelsfall vergessen es die Leute genau so schnell wieder, wie sie vergessen hätten, dass da ein Hakenkreuz drauf war. Und eine Auseinandersetzung damit kann man mit abgeflextem Hakenkreuz noch genau so betreiben.

Schreibe einen Kommentar zu Igor Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.