Zum Inhalt springen

Uruguay legalisiert Anbau, Verkauf und Konsum von Marihuana

Jupp, Uruguay hat nach einer Marathonsitzung in Montevideo das Kiffen per Gesetz geregelt.

Uruguay wird künftig ein weltweit beachtetes Drogenversuchslabor. Der Senat des Drei-Millionen-Staats stimmte am späten Dienstagabend (Ortszeit) einem Gesetz zu, laut dem Anbau, Verkauf und Konsum in Zukunft vom Staat kontrolliert werden.

Das Gramm werde für rund einen Dollar (0,73 Euro) abgegeben. Laut Calzadas Meinung genügt das für einen großen Joint oder drei kleinere. […] Der Eigenanbau – von sechs Pflanzen pro Person – soll ebenso gestattet sein wie der Konsum von maximal 40 Gramm pro Monat.

(via Max)

6 Kommentare

  1. raszputyin11. Dezember 2013 at 11:29

    fairer preis!

  2. Trendyman11. Dezember 2013 at 12:03

    40 Gramm? Wofür die begrenzung? Um export etwas einzuschränken?

    Ansonsten in meinen Augen die beste Idee auch wenn der Preis zu gering ist. Auch wenn ich jetzt das durchschnitts Einkommen nicht kenne.

  3. shjgshjfg11. Dezember 2013 at 15:27

    Na dann viel Freude für alle Drogenjunkies. Hirn aus, Drogen an.

  4. Ronny11. Dezember 2013 at 15:29

    shjgshjfg,

    Manche können ganz offensichtlich auch ganz ohne Drogen das Hirn ausschalten.

  5. Shroomy11. Dezember 2013 at 18:10

    Kiffe zwar nicht mehr, trotzdem ne gute Sache ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.