Zum Inhalt springen

Wenn man täglich

mit den Öffentlichen unterwegs ist, wie ich das ja nun mal immer tue, hat man auch die Möglichkeit in Ruhe lesen zu können. Zumindest dann, wenn man seine Ohren unter Kopfhörern versteckt und sich zum Tage passend noch seinen ganz persönlichen Soundtrack reintut.
Etwas unangenehme Züge nimmt das lesen dann an, wenn man beim selbigen immer wieder laut auflachen muss, was zugegeben bei mir äusserst selten der Fall. Aber bei diesem Buch hier geht es einfach nicht anders. Grandios der Mann, was seine literarischen Fähigkeiten betrifft.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.