Zum Inhalt springen

Wo sich Boards of Canada ihrer Samples bedient haben

Kennt ihr dieses wohlige Gefühl, wenn in irgendeinem Mix oder einer Playlist ein Track von Boards of Canada auftaucht? Zumindest mir wird es dann immer ganz warm ums Herz. Wirklich immer.

Bei Eightminutesupsidedown hat man mal geguckt, wo genau die beiden Schotten ein Teil ihrer Samples herhaben und das ist ja eh immer recht spannend, weil manchmal halt auch überraschend. Offenbar sind sie große Fans der Sesamstraße. Erstmal BoC anwerfen.


(Direktlink, via Johannes)

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.