Skip to content

Gin Tonic: 2005 vs 2015

Ich mache gerne den Scherz, dass ich keinen Salat sondern einen Gin Tonic mag, wenn mich einer fragt, ob da Gurke oder Selleriestangen mit rein sollen. Nein, ich mag meinen Gin Tonic genau so, wie ich ihn schon immer trank. Mit Eis, etwas Zitrone, Gin, Tonic, fertig.

Nun bin ich kein Bartender und kenne mich generell in Bars nicht aus, weil ich die eher meide, aber was mir ab davon schon als Gin Tonic-Variationen unterkam, ist mitunter etwas sonderlich. So wie in diesem Video hier. Ich bin ja sowas von 2005.


(Direktlink, via Tobi)

4 Kommentare

  1. Prinz Eisenschmerz27. November 2015 um 15:39

    Nun, GIN-Tonic ist aber eider entgegen deiner Erfahrungen ein Getränk, dass genau diese Variationen zulässt. Der GIN ebenso wie das Tonic Water lassen tausende Geschmackskombinationen zu, zu denen ein erfahrener Barmann auch gerne etwas beigibt.

  2. Kaddi27. November 2015 um 18:12

    Ich kann das Gin-Tasting in der Ginchilla-Bar in Berlin empfehlen. Sieben Gin Tonics später, weiß man, dass dir das Leben nicht nur Zitronen gibt <3

  3. BOHM28. November 2015 um 05:45

    Den Witz machst du nicht oft, sonder iMMER

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.