Skip to content

Schlangenmassage

Ein Zoo in den Philippinen bietet denen seiner Gäste, die sonst schon alles hatten, jetzt eine Schlangenmassage an. Dafür werden einem dann Pythons mit einem Gesamtgewicht von 250 Kilogramm auf den Körper gelegt. Manche von denen sind bis zu fünf Metern lang. Jeder der Pythons ist nach fünf Hühnern zumindest schon mal satt. Die tun nichts, die wollen nur massieren.


(Direktlink, via TDW)

nope

Und Ronny so:

3 Kommentare

  1. NO! Schlangenmassage | Pottwalblog23. Mai 2014 um 07:48

    […] Nein, mit Schlangenmassage ist nicht gemeint einer Schlange den Rücken zu massieren (was je nach dem eine ziemlich lange Sache sein kann). Eine Schlangenmassage ist, wenn man unter einem Haufen voller Schlangen in Todesangst herumliegt und die Viecher auf einem rumkriechen. Kann man in den Philippinen machen (muss man aber nicht). Die Schlangen werden im vorhinein gefüttert, was es jetzt aber auch nicht viel besser macht finde ich. Besonders wenn man sieht wie die Schlange sich bei dem Typ sofort um den Hals schlingt und er sich deswegen also auch nicht so sehr entspannen kann. Fazit: Massage in den Philippinen -> Ja. Von Schlangen -> Nein. via […]

  2. icke|nich23. Mai 2014 um 21:48

    Artegerechte Tierhaltung sind anders aus….

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.