Zum Inhalt springen

Ahas „Take on me“, gespielt auf einer Waschmaschine

Fast alles kann Musik. Man muss dafür nur ein so gutes Gehört wie Kurt Schneider haben, der mal eben Ahas „Take on me“ auf den Knöpfen seiner Waschmaschine spielt.

(via JNeatorama)

2 Kommentare

  1. Jack24. Mai 2020 at 21:03

    Die Töne sind aber nicht von den Knöpfen (die spielen ja auch als er keine Knöpfe drück) Da kann ich dir auch im Takt zu jeglicher Musik die Leitungsschutzschalter im Sicherungskasten umlegen.

  2. Datenhamster24. Mai 2020 at 23:14

    Dazu gehört aber auch ein Entwickler, der die Tonhöhen so wählt, dass sie 1) alle unterschiedlich sind 2) die Tonhöhen nicht schief klingen. Wär ich jetzt nicht so direkt dauf gekommen. Ich hätte da höchstens 3 verschiedene Töne verbaut :)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.