Zum Inhalt springen

Album-Stream: Deadbeat & Paul St Hilaire – The Infinity Dub Session

Deadbeat ist nach einigen Track-Kollabos, die er in der Vergangenheit zusammen mit Paul St Hilaire, der sich in den 90ern noch unter dem Namen Tikiman auf Rhythm & Sound erst in mein Ohr und von dort in mein Herz sang, produziert hat, gemeinsam ins Studio gegangen, um ein ganzes Album aufzunehmen. Der 8 Tracker erscheint mit dem Namen „The Infinity Dub Sessions“ erscheint am 3. März auf BLKRTZ, the Fader hat das ganze Album im Stream.

Nur alleine die Bassline im ersten Track macht ganz klar, wer sie geschraubt hat. Das alles klingt nicht mehr nur nach dem Dubtechno der 90er und 00er Jahre, sondern auch sehr aktuell inspiriert. Das was ich bisher gehört habe gefällt mir außerordentlich gut. Alles andere allerdings hätte mich mit meiner Vorliebe sowohl für Deadbeat als auch für Paul St Hilaire arg überrascht. Schönes Ding.


(Direktlink, via Kukidenta)

Ein Kommentar

  1. Nic27. Februar 2014 at 20:42

    danke,
    danke,
    danke!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.