Zum Inhalt springen

Bushido auf Phantombild

Vor einigen Tagen kam es in Buxtehude zu einem Raub. Zwei Männer überfielen eine Frau und nahmen ihr Handy und Geld ab. Die zuständige Polizeiinspektion in Stade hat nun in einer Pressemitteilung ein paar Details zu den Tätern veröffentlicht. Außerdem gibt es ein dazugehöriges Phantombild, das einen der Täter zeigen soll. Dieses Foto ging durch einige Medien und hat eine verblüffende Ähnlichkeit mit Bushido.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass der Mann nicht unbedingt in Buxtehude unterwegs ist, um Frauen um Geld und Handy zu erleichtern. Vielleicht hat er je einen Doppelgänger, von dem bisher niemand wusste. Das zumindest würde die Ähnlichkeit erklären. Vielleicht aber hat man sich da bei der Polizei auch ein paar Fotos von irgendwem genommen, das Opfer nach Ähnlichkeiten gefragt und sich dann als Vorlage für das Phantombild für ein Foto von Bushido entschieden, das Dingen gespiegelt, ein wenig retuschiert, einen Zeichenfilter drübergepackt, digital ein Käppchen aufgesetzt und fertig. So ganz genau wissen das wohl nur die Verantwortlichen. So oder so: die Ähnlichkeit ist in der Tat verblüffend.


(via Bildblog)

6 Kommentare

  1. CimT30. März 2017 at 13:19

    Ich möchte noch ergänzen, dass auch die genaue Betrachtung der Ohrmuschel Aufschluss geben kann, inwiefern es sich bei beiden Bildern um die gleiche Person handeln könnte.

  2. mima30. März 2017 at 13:29

    man sieht sogar, dass die kette wegretuschiert wurde XD

  3. Pascal30. März 2017 at 14:00

    CimT,

    Genauso wie z.B. auch die beiden Falten rechts auf dem T-Shirt, der Haaransatz an der rasierten Schläfe, die wenigen grauen Härchen in der Mitte des Barts (ca. auf Kinnhöhe), die auffällig „verrutschten“ Pixel am Übergang zwischen T-Shirt und Halsbeuge an der offensichtlich wegretouchierten Halskette, und der offensichtlich nach unten „gezogene“ Bart, der auf dem retouchierten Bild in der Mitte auch noch das T-Shirt mit erwischt hat (auffälliger hautfarbener „Rand“ links unten zwischen Bart und T-Shirt).

  4. asti30. März 2017 at 15:04

    Auf mich wirkt die Bartmode ja immer ziemlich albern.

  5. Martin Däniken31. März 2017 at 20:02

    Bushido hat Alibi.Er war aufa Post…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.