Zum Inhalt springen

CSU „gegen Zuwanderung in unser weltoffenes Land“

Die CSU macht jetzt mit Nachdruck einen auf AfD und merkt vielleicht die Diskrepanz in ihren Aussagen so gar nicht, obwohl ich das nicht so recht glauben mag.

cr07augwcaabnuo


(via Jetzt)

6 Kommentare

  1. Hannek9. September 2016 at 00:50

    „nicht so recht glauben“ kann ich das auch gerade – wahrscheinlich ne sehr dumme frage, aber wurde das in Anspielung auf CSU-Äußerungen von „jetzt“ formuliert, oder stammt das tatsächlich von der CSU? Jetzt kommt mir die Frage echt richtig dumm vor, aber wundern würd’s mich auch nicht wirklich.

  2. Ronny9. September 2016 at 07:58

    Hannek,

    Bei jetzt hat man lediglich zitiert, wie der Link dorthin zeigt.

  3. Martin Däniken9. September 2016 at 11:06

    Wir sind alle aber manche sind gleicher!
    Einer, der im grossen Stil bei uns z.B. Waffen shoppen geht ist mehr wert als einer der über Mittelmeer geflohen ist!!!
    Achja 1 Drittel der deutschen Waffenindustrie ist in Bayern angesiedelt,züfälle gibs,sowas…

  4. Hannek9. September 2016 at 20:20

    Ronny,

    Ronny,

    Danke,
    hab ich später dann auch nachgelesen. Klingt einfach zu dumm um wahr zu sein: „Wir sind dagegen, dass sich unser weltoffenes Land […] verändert.“

  5. m22. September 2016 at 21:49

    Frage: wie weltoffen sind die Länder, aus denen die Flüchtlinge zu uns strömen? Und in welche Richtung, glaubt ihr, werden diese Menschen unser Land verändern?

    Dieses kindliche-mädchenhafte „alle sind flauschig, hier willkommen, wir feiern eine große, dolle Party und haben uns lieb“ ist absurd, komplett wirklichkeitsfremd.

    IDENTITY BITCH. IT’S ON!

  6. Ronny22. September 2016 at 21:51

    m,

    Ich hau dich hier jetzt mal raus.

Schreibe einen Kommentar zu Martin Däniken Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.