Zum Inhalt springen

Der Große Panda ist nicht mehr akut vom Aussterben bedroht

panda-649938_1280


(Foto: Pixabay)

Gute Nachrichten von den der mir liebsten Lieblingstiere: Großer Panda nicht mehr vom Aussterben bedroht. Er wurde von der Roten Liste gestrichen.

Dies wurde auf einer Konferenz der Weltnaturschutzunion (IUCN) in Honolulu verkündet. Die Experten führen den Erfolg auf die Aufforstung von Bambuswäldern in China sowie die Leihgabe von Pandas zur Fortpflanzung an Zoos zurück. Nach jüngsten Schätzungen leben derzeit 1864 Pandabären in freier Wildbahn. In den 1980er Jahren, zum Tiefpunkt der Panda-Zahlen, waren es weniger als 1000 Tiere.


(Direktlink)

Aber: Mit dem Östlichen Gorilla (Gorilla beringei) haben die Artenschützer nun auch den größten Menschenaffen auf die Rote Liste aufgenommen. Diese sind demnach ernsthaft in ihrer Existenz bedroht.

4 Kommentare

  1. Martin Däniken6. September 2016 at 13:06

    Vgl.: Vince Ebert über Pandabären!

  2. Isso7. September 2016 at 17:48

    Das Lied gefällt mir. Wie heißt denn das?

  3. Harro8. September 2016 at 08:25

    was macht der wwf mit seinem logo?

  4. Isso8. September 2016 at 10:49

    Ich denke der Panda als Wappentier macht jetzt – da er ja nun für erfolgreichen Artenschutz steht – noch mehr Sinn.

    Ronny, alter DJ. Kannste mir nich sagen wie dit Lied heißt?

Schreibe einen Kommentar zu Harro Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.