Zum Inhalt springen

Der SPIEGEL räumt auf und stellt sein gesamtes Archiv kostenfrei ins Netz.

Das nenn ich Meldung. SPIEGEL hin – SPIEGEL her… Alle jemals im Blatt erschienenen Artikel von 1947 bis heute stehen ab jetzt für jederman frei zur Verfügung. Und es gibt so einige durchaus lesenswerte Artikel, die in den letzten Jahren nur gegen Bezahlung zu haben waren oder nur gedruckt worden sind, was ja auch mit Beschaffungskosten verbunden war. Man findet dann auf SPIEGEL WISSEN „1,6 Millionen Artikel und Einträge von SPIEGEL, SPIEGEL ONLINE, manager magazin und der Bertelsmann-Tochter Wissen Media Group. Als Partner mit an Bord: die freie Enzyklopädie Wikipedia mit ihrer deutschsprachigen Ausgabe.“ Ein Killerlexikon, wenn man so will.

Auch die Artikel die im Laufe der Jahre im Abo-Beiheft KulturSpiegel erschienen sind, sind somit für jederman lesbar. Super, schrieb mir Herr Grau doch letztens erst, er hätte unseren Namen darin lesen können. Da ich aber mein Abo gekündigt habe und somit auch nicht mehr da rein sehen kann, hatte ich ihn darum gebeten, das mal zu scannen und so. Brauch er nicht, ich habe den Artikel so eben gelesen. Online. Es geht darin mal wieder um die Krise der Musikbranche und jene, die sich dadurch nicht stören lassen und dennoch weiterhin für gute Musik sorgen. So wie z.B. Thinner, so wie wir… Und so.
(via)

Ein Kommentar

  1. […] Das Kraftfuttermischwerk wrote an interesting post today on Der SPIEGEL räumt auf und stellt sein gesamtes Archiv kostenfrei ins Netz.Here’s a quick excerpt Das nenn ich Meldung. SPIEGEL hin – SPIEGEL her… Alle jemals im Blatt erschienenen Artikel von 1947 bis heute stehen ab jetzt für jederman frei zur Verfügung. Und es gibt so einige durchaus lesenswerte Artikel, die in den letzten Jahren nur gegen Bezahlung zu haben waren oder nur gedruckt worden sind, was ja auch mit Beschaffungskosten verbunden war. Man findet dann auf SPIEGEL WISSEN “1,6 Millionen Artikel und Einträge von SPIEGEL, SPIEGEL ONLINE, manager magazin und der Bertelsmann-Tochter Wi […]

Schreibe einen Kommentar zu Wikipedia » Der SPIEGEL räumt auf und stellt sein gesamtes Archiv kostenfrei ins Netz. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.