Zum Inhalt springen

Die DSL-Flatrate-Optionen der Deutschen Telekom ab 2016

André Vatter hat sich mal Gedanken darüber gemacht, wie die neuen DSL-Flatrates der Telekom ab 2016 aussehen könnten, wenn da auf politischer Ebene nicht noch etwas passiert. Sieht nicht so pralle aus.

Telekom-DSL-Optionen-2016-620x465


(klick für in groß, via Netzpolitik)

4 Kommentare

  1. getlucky25. April 2013 at 15:25

    Kenne eigentlich kaum noch jemanden der bei der Telekom sein Internet hat. Schon immer viel teurer als die Konkurrenz. Ich denke und hoffe, dass andere Anbieter nicht diesen Weg gehen werden und man dann halt entsprechend wechseln muss.

  2. Chris25. April 2013 at 22:41

    Telekom zahlen für alle Leitungen bzw. gehören ihnen.Preise werden zum Teil von Statt auch hoch gehalten.Aus Angst vor Monopol.Ist und bleibt insgesamt die nr 1.Auch wenn nicht alles perfekt läuft.Andere ziehen nach wenn nicht sogar vor.

  3. Graf Koks26. April 2013 at 01:22

    Mich wundert schon lange daß das immernoch FLAT genannt wird (bzw. werden darf). Es ist doch keine Flatrate. Aber es ist wohl wie mit dem Wort ‚Saft‘ . Als ich klein war, war Saft was was man aus Früchten rausdrücken kann. Das gabs im Konsum in Flaschen und niemand hätte gedacht das wäre in Wirklichkeit Fruchtsaftkonzentrat in Zuckerwasser mit Verdickern, Farbstoffen und Geschmacksverstärkern usw. Das kenne ich erst seitdem ich Bundesbürger bin. Tchja die Zeiten die ändern sich aber sowas von..

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.