Zum Inhalt springen

„die lebende Kamera“

Stephen Wiltshire ist Künstler – er zeichnet. Er hat die besondere Begabung Objekte zu betrachten und anschließend sehr detailreiche und naturgetreue Bilder, von dem gerade gesehenen, zu zeichnen.
So wie dieses, über 5m große Panorama von New York, dass er nach einem 20 Minuten Helikopterflug über die Stadt gefertigt hat. Ohne weitere Hilfsmittel, nur mit Hilfe seines Gedächtnisses. Deswegen wird er auch „die lebende Kamera“ genannt.

Stephen Wiltshire ist Autist mit einer Inselbegabung.

[Radarchive]

4 Kommentare

  1. Marc Jakubowski14. Juli 2010 at 13:11

    Zieh dir mal Dokumentation „Expedition ins Gehirn“ rein. Ist eine 3-teilige Doku über Savants, wo u.a. auch Stephen Wiltshire vorkommt. Super faszinierend.

  2. Subsystem14. Juli 2010 at 20:00

    der war auch mal bei irgendeiner tv show..
    da hat der das ganze mit paris und ich glaub frankfurt gemacht

    @ marc die doku hab ich auch schonmal gesehen .. seher zu empfehlen

  3. Murdelta14. Juli 2010 at 21:50

    @Marc Jakubowski
    Danke für den Dokuhinweis! Freitag steht bei mir ohnehin ne längere Zugfahrt an. Da macht sich sowas immer super.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.