Zum Inhalt springen

Ein fotorealistisch animierter Bahnsteig

Wahnsinnig beindruckend, wie weit CG heute ist. Lorenzo Drago hat mit Unreal Engine 5 einen Bahnhof nachempfunden, den er selber nie besucht hat. Und das einfach verdammt realistisch aus.

My latest environment, freely based on a real-life train station in Toyama, Japan.
The environment is running in Unreal Engine 5, lit with Lumen. I didn’t use Nanite.
I worked on all modeling, texturing, lighting and animation for this video.
The only exception is foliage, which is from Quixel Megascans.


(Direktlink, via Nag on the Lake)

2 Kommentare

  1. Dirk13. Mai 2022 at 17:51

    Das eigentlich Faszinierende ist ja nicht nur, dass es Computergraphic ist. Die ist schon seit geraumer Zeit sehr weit, man denke da mal an den neuen Blade Runner oder so. Was das hier auf ein neues Level hebt, ist, dass es nicht aufwändig wochenlang im Nachhinein gerendert wird, sondern durch die Engine mit einer haushaltsüblichen (zumindest wenn sie dann mal wieder verfügbar sind) Grafikkarte in Echtzeit generiert wird. So werden unsere Games in den kommenden 2-3 Jahren aussehen können.

    • Jack13. Mai 2022 at 18:19

      »- Is it real time?
      No, it’s a high-res render (around 7 frames per second). I can run it in real time (30-50 fps 1440p for daytime), but image quality is worse.
      «

      Wobei das halt immer eine Frage ist wieviel Rechenleistung man drauf wirft. Wer also mit 4RTX 3090Ti kommt der kann da auch Echtzeit haben.

      Aber grade die neuen Features von Unreal5 wie Lumen sind schon beeindruckend https://www.youtube.com/watch?v=Dc1PPYl2uxA

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.