Zum Inhalt springen

Ein musikalischer Alleinunterhalter am Laptop mit Kamelle in der Tasche

Dieses Video zeigt so ziemlich genau das Bild, das immer noch Platten auflegende DJs heute nur allzu gerne von den digital DJs zeichnen. Das ist natürlich kompletter Bullshit. Ich wüsste nicht, wo ich so was schon mal tatsächlich im Rahmen einer Party gesehen habe. Das hier war allerdings auch keine.

Der arme Mann mit dem Drang seine Arme in die Luft zu werfen hat sich als Quasi-Kasper auf die Bühne des DreamHack Festivals gestellt und so getan, als würde die gespielte Musik, die die Leute zum toben bringen sollte, irgendwas mit seinem Rechner zu tun. Das gelang allerdings alles nicht so ganz. Also griff er zu Plan B, warf Kamelle ins Publikum und versuchte es irgendwie erneut zu motivieren. Klappte auch nicht.

Es gäbe mehrere Ansätze dieses Scheitern zu erklären.
1.) Die Musik war scheiße!
2.) Der DJ war scheiße!
3.) Das Publikum war schlecht drauf.
4.) Das Publikum war gut drauf, aber die Musik und der DJ war scheiße!
5.) Seit wann feiert auch nur irgendwer auf einem Gamerfestival zu Musik und was soll überhaupt diese alberne Bühne?
6.) Männer, die grundlos Kamelle aus ihrer Hose holen sind in keinem Fall auch nur irgendwie vertrauenswürdig – mit denen feiert man nicht!

Ich weiß es nicht.

Auf jeden Fall ein Abend, der allen Beteiligten lange in Erinnerung bleiben wird. Dessen bin ich mir sicher.


(Direktlink, via Thaliono)

14 Kommentare

  1. Grr25. Februar 2014 at 18:30

    Schön finde ich ja vor allem das im-Takt-geklatsche. Kommt bei Hardstyle besodners gut xD

  2. ragnar25. Februar 2014 at 18:38

    Er so DJ, ich so Laptop.

  3. mduratweb.de25. Februar 2014 at 20:10

    Er det norsk på slutten?
    Hvis norsket mitt er ikke helt glemt da er det kjempe greit hva guttene sier …

    Also mal so gesagt.. die haben sich schon beherrscht ihm nicht zu sagen dass er sie Ohrenbluten gemacht hat… aber verschwiegen haben sie es ihm auch nicht…

  4. Elektrosandy25. Februar 2014 at 20:17

    Hehe, hab ich gestern schon gesehen. Da bin ich fast vom Stuhl vor lachen gefallen. Nur, wo sie ihm am Ende die Meinung sagen, tat er mir für den Bruchteil einer Sekunde sogar etwas leid.

  5. chester25. Februar 2014 at 20:35

    now i´m depressed!

  6. seroc25. Februar 2014 at 22:55

    Mit nem Mic hätte der das Ruder bestimmt noch rumgerissen. Bestimmt.

  7. Andre26. Februar 2014 at 08:06

    Das erinnert mich daran, warum ich es mal aufgegeben hab DJ zu werden. Es würde wohl GENAU SO enden ;)

  8. harro26. Februar 2014 at 08:44

    …der hat einen PC und keine bunt blinkenden Knöpfe und zeigt auch nicht dass er Einfluß auf die Musik hat, eigentlich war das auch nicht seine Musik…

  9. Sebastian26. Februar 2014 at 10:03

    Alter Schwede..

  10. Sebastian26. Februar 2014 at 10:04

    Wie unangenehm 6Minuten fremdschämen sein können.

  11. DatFaultier26. Februar 2014 at 12:33

    Ich schäme mich weder bei Mitten im Leben noch bei Frauentausch fremd aber bei dem Kollegen hier ist es echt unangenehm. Garkein schönes Video Ronny

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.