Zum Inhalt springen

Eine Autobahn von London nach New York: Trans-Eurasian Express

trans-eurasian-belt-development-tepr-proposed-route_100506070_l

Der Artikel dazu ist ebenso wie die Idee schon etwas älter, was sie nicht weniger reizvoll macht. Schön im Frühjahr von kam Seiten Russlands die Idee auf, einen Highway von London nach New York zu bauen. Durch Europa, Russland und Nordamerika. Ein Traum für jene, die von ihren Road Trips nie genug bekommen können.

Ob das so allerdings jemals umgesetzt werden wird, ist mehr als fraglich, denn:

Connecting the North American and Eurasian continents would also be complicated. The highway would have to span a minimum 55-mile distance between mainland Russia and Alaska, and continue on through the isolated state’s wilderness. About 520 miles separates the closet settlement to Russia—Nome—from the nearest major city, Fairbanks. From there, drivers could connect to an existing road network to Canada and the Lower 48 states.

Wenn aber wären das in der Summe über 20000 Kilometer, die zu fahren wären. Auf denen gäbe es weit mehr zu sehen als aus einem Flieger. Ich mag die Idee. Sehr. Für den Trip würde ich gerne ein paar Monate Urlaub neben. Wenn der ADAC noch die ein oder andere Außenstelle eröffnet (via this isn’t happiness)

7 Kommentare

  1. Bernd10. Dezember 2015 at 21:55

    also, wenn schon dann richtig, von cape town nach feuerland!

  2. der Muger11. Dezember 2015 at 07:31

    Bis auf die Fähre über die Beringsee ist die Strasse ja eigentlich fertig und befahrbar. Es bräuchte also bloss noch ein Fährschiff und zwei Anlegestellen.
    Ich wäre jedenfalls parat und könnte nach Weihnachten losfahren. :-)

  3. J11. Dezember 2015 at 08:21

    ein Vorgeschmack könnt ihr euch beim „long way around“ von Charley Boorman und Ewan McGregor holen –> monstertrip
    Die Episoden sollten noch bei yout..e rumliegen

  4. Fritz11. Dezember 2015 at 09:51

    Das Spannende dürfte sein, dass die Straße gerade im spannenden Teil vieleicht über frisch getauten Permafrost-Boden führt… sowas lieben Straßen :D

  5. Manu13. Dezember 2015 at 18:26

    Kann doch nicht so kompliziert sein. Sarah Palin konnte doch Russland immer von ihrem Haus aus sehen. ;-)

  6. peter13. Dezember 2015 at 19:40

    Scheiß auf Straßen, nen Zug sollen Sie bauen. Und daher kenne ich die Idee ursprünglich. Wie sich rausstellt, ist die Idee aber schon wesentlich älter: https://de.wikipedia.org/wiki/Beringstra%C3%9Fentunnel

    Interessant ist das ja auch vor allem, um ein Stromkabel zu legen und damit mögliche riesige regenerative Erzeugung in Sibirien mittels Gleichstromübertragung nach Amerika zu bringen.
    Ich sag euch, das wird kommen. Irgendwann.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.