Zum Inhalt springen

Eine Idee aus den 1980ern: VHD, Videos auf Schallplatten

Aus der Kategorie „längst vergessene Medien, von denen ich bis heute nicht gehört habe“: Video High Density, VHD. Videos auf Schallplatten, die mit einer Nadel abgespielt wurden. Eine japanische Firma hat das in den 1980ern zu etablieren versucht. Rückblickend eher wenig erfolgreich.

You may have owned a LaserDisc or even a CED system…but the odds are that you’ve never seen a VHD. It’s time to put that right with this comprehensive look at the third videodisc system of the eighties.


(Direktlink | Danke, mogreens!)

5 Kommentare

  1. slowtiger30. Dezember 2021 at 11:01

    Sowas gabs auch als Kunstinstallation auf dem European Media Art Festival in den 90ern, oder 80ern? Dort wurden ein handelsüblicher transportabler Plattenspieler und eine echte Vinylplatte benutzt, das Fernsehbild selbst war schwarzweiß und recht klein – 200 Zeilen? (Ich müßte mal ne halbe Stunde lang Kataloge durchblättern, um das wiederzufinden.)

    • Wolf-Dieter Busch30. Dezember 2021 at 14:47

      Also eine Vinyl-Scheibe mit Film drauf hab ich auch mal gesehen – trocken, ohne Abspiel, bei einem Komilitonen. Und etwas gestaunt.

Schreibe einen Kommentar zu N_O Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.