Zum Inhalt springen

Frau furzt in Glas, um zu testen, was davon bleibt

Ihr erinnert euch an die Dame, die ihre Fürze in Gläsern verkauft hat und das dann wieder bleiben lies, weil sie in dem Zuge furchtbar schmerzhafte Blähungen bekam? Offenbar hat sich im Rahmen dieser Story diese Frau hier wohl Gedanken gemacht, ob das überhaupt so funktionieren kann mit den Fürzen im Glas und hat das – alles für die Wissenschaft – einfach mal selber ausprobiert. Man will ja wissen, woran man da ist. Spoiler: scheint zu klappen.


(Direktlink)

Ein Kommentar

  1. Martin Däniken20. Januar 2022 at 10:26

    Wissenschaft die Wissen schafft!
    So wichtig…die Kleinigkeiten
    Wäre natürlich interessant das Mhd oder „consumed best before dd/MM/JJ“ da besteht noch Forschungbedarf..der Ig-Nobelaward ist sicher!
    „Prof.Drosten wennde kein Spass maehr an Viren hast, hier ist noch Luft nach oben!“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.