Zum Inhalt springen

„Geil, Brandenburger Tor, ey!“


(Direktlink, via Monchi)

2 Kommentare

  1. der Benni18. Oktober 2017 at 19:03

    Ruhrpöttler halt… wer generationenlang untertage gehaust hat kann halt nich besonders helle sein.

  2. MrBassdram20. Oktober 2017 at 07:22

    kann durchaus sein aus der Position, dass er das Tor hinter dem Reichstagsgebäude sieht, es aber nicht im Bildausschnitt ist.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.