Zum Inhalt springen

Graffiti-Artist bringt alte Lagerhalle komplett unter Farben

Vayne One geht in eine alte, verlassene Lagerhalle, nimmt jeden Menge Farbe mit und tobt sich mit seinen Skills und Styles regelrecht aus. Die ganze Halle. Komplett! Wow, welch Kunstwerk. Video leider nicht zum Embed, hier aber auf Vimeo.
(via Bombing Science)

2 Kommentare

  1. Ingo6. Dezember 2019 at 17:10

    Also ich bin bei Graffiti ja immer in und her gerissen. Auf der einen Seite ist ein wenig mehr Farbe in dieser Welt eine Wohltat.
    Ein richtig gutes Mural, oder 1Up auf dem Schiffswrack, Bansky, Top!
    Auf der anderen Seite ist das oft einfach nur gedankenlose Schmiererei.
    1up auf der Schwebebahn, div. Tags an div. Mauern oder eben die zwar coolen Grafftis in dem Video, nur leider ohne jeden Zusammenhang.
    Wenn man die Halle im Ganzen betrachtet, ein einzigen Durcheinander.
    Schade eigentlich, ein Konzept hätte daraus ein echt schönes Ding werden lassn.

    • Harry8. Dezember 2019 at 12:40

      Ich bin da ja grundsätzlich eher Freund von genau den Gedankenlosen Schmierereien und dem chaotischen Durcheinander.
      Mit gefällt an Grafitti gerade, dass es dort etwas aufbricht und auf gewisse Art wieder aneignet, wo sonst alles geplant, geglättet, konzeptualisiert, durchgestyled, ordentlich und sauber gehalten – kurz: verwaltet gewesen wäre. Murals und so Auftragsgrafittis gehören da leider zum Teil auch dazu.
      Mir kommt öffentlicher Raum, der auf so eine Art „sauber“ gehalten wird immer verlogen und befremdlich vor. Ein bisschen wie ein orwellsches „Alle ist gut, es gibt nichts zu sehen, gehen sie weiter“. Das löst bei mir Beklemmungen aus und ich merke richtig, wie sich das löst, wenn das von jemandem durchbrochen wird. Auch wenn es die Person es ihrer Motivation nach vielleicht nur getan hat um ihren Tag irgendwo hinzuschmieren.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.