Zum Inhalt springen

Großmutter setzt sich in Island auf Eisthron und wird ins Meer gespült

Judith Streng war mit ihrem Sohn an der Küste Islands unterwegs als sie dort einen Eisbrocken entdeckte und sich dachte, auf den könne sie sich mal raufsetzen. Gedacht, getan. Dummerweise hob eine Welle den Eisklotz dann an und der trieb samt Frau Streng dann ins Meer. Ein Bootskapitän, der zufällig in der Nähe war, befreite sie aus der misslichen Lage und brachte sie zurück an Land. Ihr Sohn schickte dem Enkel ein paar Fotos, die parkte diese auf Twitter, ihre Oma wurde ein bisschen berühmt, nahm die Sache allerdings mit Humor.

„I thought it was safe,“ the adventurous grandma said. „One girl had been on it and then two girls at the same time, and it was very secure with them. But I don’t weigh very much. So it was a little easier to float off with me, I guess.“

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.