Zum Inhalt springen

Grüße an den Bürgermeister von Dieburg aus dem mit Rollsplitt gefluteten Skatepark

Update: Waren wohl doch irgendwelche Leerdenker. Schade.

In Dieburg hat die Stadt vor ein paar Tagen einen Skatepark mit Rollsplitt geflutet, um zu verhindern, dass sich dort weiterhin Jugendliche trotz aktueller Kontaktbeschränkungen treffen. Irgendwer ist da jetzt mal hin, hat den Bums zusammengefegt und Grüße an den Bürgermeister auf den Asphalt gesprüht. Und so sehr ich die Notwendigkeit der Einschränkungen verstehe, so sehr fehlt mir aktuell ein gesellschaftliches Grundverständnis für die Jugend. This kids are alright.

3 Kommentare

  1. Tom14. Mai 2021 at 14:19

    Wenn ein Erzlinker überraschenderweise feststellen muss, dass er auf einer Wellenlänge mit den Leerdenkern ist: UNBEZAHLBAR :D

    • Jahrgang6214. Mai 2021 at 17:32

      Lieber Tom,
      die Kunst bestand in diesem Fall auf einen Fehler adäquat
      und öffentlich zu reagieren.
      Das ist: UNBEZAHLBAR :D
      Kannste von lernen.

  2. Christopher23. Mai 2021 at 11:33

    Doch scheiß egal wer das gemacht hat.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.