Zum Inhalt springen

Keine Kundschaft im neuen Donut-Laden, bis der Sohn darüber twittert – und der Laden leergekauft wird

Der Sohn des Inhabers von Billys Donuts in Missouri City, Texas, hat am Wochenende darüber getwittert, dass sein Dad sehr traurig sei, weil in dem von ihm ganz neu eröffneten Donut-Laden einfach mal so gar nichts los war. Also wirklich gar nichts. Sein Dad war dem entsprechend niedergeschlagen, wie sein Sohn auf Twitter schrieb. „My dad is sad cause no one is coming to his new donut shop 😭.“

Der Tweet ging rum wie warme Brötchen am Sonntag und ging dementsprechend viral.

Adresse gleich noch angeheftet:

Nachdem der Tweet rumging, war der Laden dann auch 1,2,fix leergekauft.

Diese Momente, die sich selten wirklich exakt berechnen lassen und in denen Social Media dann mitunter ganz besonders zu glänzen weiß. Mal unabhängig davon, wie nachhaltig sich das auf den Donut-Laden in Missouri City, Texas, tatsächlich auswirken wird. Erstmal: <3.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.