Zum Inhalt springen

Koalas gelten jetzt als „funktional ausgestorben“

(Foto: Skeeze)

Durch die verheerenden, aktuellen Buschbrände in Australien, bei denen mehr als 1000 Koalas ums leben gekommen sind, hat sich der Bestand der putzigen Nicht-Bären auf weniger als 80.000 dezimiert, was im offiziellem Sprech bedeutet, dass Koalas jetzt als „funktional ausgestorben“ gelten.

Laut Schätzungen gibt es nur noch weniger als 80.000 Koalas, nach den aktuellen Buschbränden in Australien gehen Tierschützer davon aus, dass etwa 1000 weitere Tiere ums Leben gekommen sind. Inzwischen sei der Bestand der Art so niedrig, dass sie „funktional ausgestorben“ sei.

Ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.