Zum Inhalt springen

Motorradfahrer rutscht auf alter Brücke mit dem Hinterrad durch die Gleise

Ausflüge auf unbekanntem Gelände sind nicht immer ganz ungefährlich. Schon gar nicht, wenn man mit Motorrädern auf aufgegebenen Gleisen unterwegs ist. Noch weniger aber, wenn man auf solchen eine alte Brücke überqueren will, was die Beiden hier vorhatten. Dabei rutscht dann schon der erste mit dem Hinterrad durch die offenbar schon morschen Schwellen. Dann hängt er da – Glück im Unglück – so rum, wobei sein Körper die Kiste hält. Aber keine Zeit Panik, erst mal ein Foto. „I’m holding it all with my balls, get a picture of me. I’m serious.“

Nachdem sich der Fahrer dann aus dem Sattel ziehen konnte, ließen sie die Karre kurz am Lenker zwischen den Schwellen hängen, haben den Lenker abgebaut, das Motorrad abgeseilt, den Lenker wieder angebaut und sind weiter.


(Direktlink, via Shock Mansion)

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.