Zum Inhalt springen

Oktopus zieht von Plastikbecher in Muschel

Pall Sigurdsson war im Dezember letzten Jahres in Indonesien auf Tauchtour und entdeckte dabei einen Coconut Octopus, der als Behausung einen Plastikbecher bezogen hatte. Eigentlich leben die in leeren Muscheln, aber wir wissen, was in den Meeren so umherschwimmt. Der Taucher wollte den kleinen Kraken dann zu einem Umzug motivieren, was nach einer Pressluftflasche auch erfolgreich war.


(Direktlink, via RBYN)

2 Kommentare

  1. Claus Leesemann7. Mai 2019 at 12:37

    Ein herrlicher Film, ich war richtig fasziniert und habe den Taucher und seine Crew bewundert. Ich wünsche Dir einen schönen Dienstag.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.