Zum Inhalt springen

Orcas begleiten eine Schwimmerin

Neulich vorm Hahei Beach, Neuseeland. Könnte sein, dass ich kurz in Panik geraten wäre. Die gezeigte Schwimmerin war wohl zumindest aber erstmal etwas irritiert. Um dann nochmal ins Wasser zugehen, um mit Orcas zu schwimmen. Macht man ja so auch nicht alle Tage.

Filmed on 4 December at Hahei Beach on the Coromandel peninsular, New Zealand. I was watching a pod of orcas swimming up the beach, I saw a swimmer swimming along shore directly towards them, at this point I asked my partner to get my mobile phone as I wasn’t sure what would happen and I may have to call for help. The orcas circled her and she got quite the fright. She then got out the water as she was only 20m from shore. Some on lookers chatted to her about the experience and then to my surprise she got back into the water and swam back towards the pod, to I assume continue her training swim. I then launched the drone and filmed from a fair distance away making sure not to disturb the pod of orcas. What I witnessed was truly amazing.


(Direktlink, via Laughing Squid)

3 Kommentare

  1. Trommelpeter13. Dezember 2018 at 12:52

    Orcas sind unglaublich friedliche Tiere. Es gibt keine aufgezeichneten Angriffe auf Menschen durch freilebende Schwertwale. Einige Indianerstämme Nordamerikas verehren sie seit Jahrhunderten als Könige der Meere. Sie mögen zwar nicht die größten Meeressäuger sein, aber welche der majestätischsten wohl schon.
    Ich hatte das Glück mal auf einer Exkursion mit Orcas zu schwimmen. Klar ist das erstmal beängstigend, wie alles was Mensch nicht kennt. Im Endeffekt sind sie aber wie andere Delphinarten.. erstaunlich schlau und einfach nur neugierig.
    Wundervolle Tiere, welche in keinem Seaworld/Wasserpark dieser Welt eingesperrt sein, sondern frei in unseren Meeren schwimmen sollten.

  2. Elektrosandy13. Dezember 2018 at 22:29

    Krasse Aufnahmen. Ich kann Trommelpeter zwar nur zustimmen, wüsste aber auch nicht, wie ich mich im ersten Moment fühlen würde. ;)

  3. Elektrosandy13. Dezember 2018 at 22:32

    Ich kann Trommelpeter zwar nur zustimmen, weiß aber auch nicht, wie ich mich im ersten Moment fühlen würde. ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.