Zum Inhalt springen

Pfefferspray sprühende Drohnen gegen „Aufständische“

Nicht ganz frisch, aber ich muss das trotzdem hier drin haben.

Desert_Wolf_Skunk_400x3001


In Südafrika haben sie eine Drohne gebaut, die bei „Aufständen“ gegen „Aufständische“ Pfefferspray, Gummigeschosse, Farbe und Blitzlichter abzusondern weiß. „Aufstände“ meint hierzulande früher oder später auch demokratisch legitimierte Demonstrationen; jede Wette darauf.

Ich mag das, was Drohnen können wirklich sehr gerne und denke, dass das, was _die_ können, Drohnen von anderen ebenso gut auf die Reihe kriegen. Weil man eben nicht nur immer die bösen Sachen damit machen muss.

War of Drones, welcome to the Future. Ich habe eh schon lange vor, mir so ein Ding zuzulegen.

Desert Wolf vermarktet das fernsteuerbare Fluggerät als Drohne zum Bekämpfen von Aufständen, im Mai war es auf einer Sicherheitsmesse in Johannesburg der Öffentlichkeit vorgestellt worden . „Der Skunk Riot Control Copter wurde entwickelt, um unruhige Menschenmengen zu kontrollieren, ohne das Leben von Sicherheitsmitarbeitern zu gefährden“, heißt es in der Produktbeschreibung.

5 Kommentare

  1. Jan19. Juni 2014 at 22:53

    Würde mich mal interessieren, ob sich so ein Teil nicht auch hijacken/stören lässt… Dann war es es schon wieder ein witziges Spielzeug ^^

  2. Dan20. Juni 2014 at 00:07

    Korrekt heißt es „Aufständische“

  3. Mathias20. Juni 2014 at 08:37

    Natürlich lässt es sich stören, solange die Dinger nicht vollkommen autonom agieren, braucht es nur einen ausreichend starken Störsender der entsprechenden Funkfrequenzen und dann schwebt das Ding nutzlos in der Luft, bis ihm der Saft ausgeht. Außerdem warte ich schon auf die erste „Konterdrohne“ von Demonstranten, wenn das um sich greift. ;)

  4. robotron sömmerda20. Juni 2014 at 10:56

    Drohnen sind die logische Entwicklung zur Feigheit von hinterlistigen Menschen. Während der eine ein Laptop auf seiner Terasse – im Kreis seiner Familie – bedient, hört er nicht mal den um sein Leben bettelndes Zielobjekt.

  5. Dagegen20. Juni 2014 at 16:28

    Konterdrohnen? Zwille und Stahlkugeln. ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.