Zum Inhalt springen

Polizeieinsatz: Mann streitet sich mit Papagei

(Foto: Shwoaze)

Ein Polizeieinsatz, der wohl nicht alltäglich sein dürfte: in Freiburg hat sich ein 22-Jähriger so laut mit dem Papagei seiner Freundin gestritten, dass die Polizei anrückte. Es gab keine Verletzten.

Von dort teilte ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses über Notruf mit, dass aus einer Nachbarwohnung schon seit längerer Zeit lautstarkes Geschrei zu hören sei und er sich deswegen Sorgen mache. Vor Ort staunten die Beamten dann nicht schlecht. Zwar war es in der betreffenden Wohnung tatsächlich zu einem lautstarken Streit gekommen. Allerdings standen sich in diesem Fall zwei ungewöhnliche Kontrahenten gegenüber: ein junger Mann und ein Papagei. Der 22-jährige Mann gab an, dass er sich über den Papagei seiner Freundin aufgeregt hat und mit diesem in Streit geraten war. Der Streit war zwischenzeitlich wieder beigelegt und, da keiner der beiden Beteiligten Verletzungen hatte, rückten die Beamten mit einem leichten Schmunzeln anschließend wieder ab.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.