Zum Inhalt springen

Schmerzhafte Blähungen: Influencerin verkauft ihre Fürze nicht mehr im Glas

(Symbolfoto: Pezibear)

Eine 31-jährige Influencerin hat in den letzten Monaten ihre Fürze in Gläser abgesondert und diese dann an zahlungswillige Kunden verkauft. Die gaben für derlei Gläser mit einst warmer Luft wohl 1000 Dollar pro Stück aus. Nach eigenen Angaben verdiente sie so 200.000 Dollar. Okay.

Um die steigende Produktion ihrer Flatulenzen aufrecht erhalten zu können, stellte die Dame ihre Ernährung auf „erhöhte Produktionsweise“ um, was am Ende dazu führte, dass sie mit schmerzhaften Blähungen ins Krankenhaus kam.

Matto hatte sich zunehmend von Bohnen und Eiern ernährt und später Proteinshakes hinzugefügt, um die olfaktorische Intensität ihres Produkts zu erhöhen. Die Ärzte rieten der Unternehmerin, ihre Ernährung umzustellen, was zugleich das Aus für ihr Gewerbe bedeutet hätte.

Die Dame verkauft ihre Fürze jetzt in Form von NFTs. Okay.

3 Kommentare

  1. Fräulein Müller6. Januar 2022 at 15:22

    NFT-Pfürze….WTF-Pfürze. OMG!!!
    Vielleicht sollte ich mal überlegen die Kacka meiner Mietzies zu verkaufen…
    Verrückte Welt.
    Schönes Symbolfoto .-)

  2. Dergerd6. Januar 2022 at 21:42

    Is halt fürn Arsch ;)

Schreibe einen Kommentar zu Fräulein Müller Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.