Zum Inhalt springen

Seit drei Wochen brennt der brasilianische Regenwald

Schlechte Nachrichten aus Brasilien. Dort brennt seit gut drei Wochen die Lunge der Erde, und das deutlich krasser als es eigentlich im „normalen“ Rahmen liegen würde.

71.500 Feuer haben im Laufe des Jahres den ohnehin von Abholzung betroffenen Amazonas-Regenwald weiter zerstört. Nach Angaben des brasilianischen Weltrauminstitutes Inpe ist die Zahl der Brände in diesem Jahr 82 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum. Das berichtet die Zeitschrift „Examine“. Laut Forschern sind es die schwersten Waldbrände seit sieben Jahren.


(Direktlink)

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.