Zum Inhalt springen

Sich nach einem Tag bei -30°C die Klamotten ausziehen

Nicht nur in Alaska ist es kalt. 30°C unter Null sind dort offenbar gerade Alltag und auch in anderen nördlichen Regionen des Erdballs dürfte es ähnlich kalt sein. Um dort dann draußen halbwegs gut über den Tag zu kommen, bedarf es einer angemessenen Kleidung und Blair Braverman zeigt hier mal eben im Zeitraffer, was sie alles so auszieht, wenn sie von draußen kommt. Was natürlich bedeutet, dass sie das alles auch irgendwann erst einmal anziehen muss, bevor sie das Haus verlässt. Na vielen Dank, dann lieber warm.


(via Neatorama)

3 Kommentare

  1. David30. Januar 2019 at 23:40

    Es kann gut sein, dass die Dame mit „30 below“ minus 30 Grad Fahrenheit meint, da F in den USA ja die gaengige Temperatureinheit ist. Das waeren dann sogar -34.444 Grad :).
    Viele Gruesse
    David

  2. Andy31. Januar 2019 at 05:58

    Wobei die Dame wahrscheinlich -30°F (also ca. -34°C) meint. Anyway, die 4 Grad sind bei der Temperatur auch schon egal. 🥶

  3. sld1. Februar 2019 at 19:51

    dann ziehste dich eine halbe Stunde an, gehst vor die Tür …
    und musst schiffen. Hmpf.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.