Zum Inhalt springen

Tag zwei nach der Wahl: die AfD kommt zum Wesentlichen

Zumindest ein Teil der frisch gewählten Fraktion. Frauke Petry hat soeben bekannt gegeben, aus der AfD austreten und eine neue Partei gründen zu wollen. Langsam wird es dann unübersichtlich.

Auch der Parlamentarische Geschäftsführer Uwe Wurlitzer und die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Kirsten Muster würden ihre Ämter in der Fraktion „mit Ablauf des heutigen Tages“ aufgeben, sagte Petry.


(von und via heute Show)

2 Kommentare

  1. FrankN.Stein26. September 2017 at 18:24

    Könnte Petry nicht in Luckes ALPHA eintreten? Würde bestimmt lustig.

    • Fränk27. September 2017 at 16:55

      Die heißt nicht mehr ALFA (Allianz für Fortschritt und Aufbruch), sondern LKR (Liberal-Konservative Reformer) – Ansonsten finde ich Idee nicht schlecht. ;-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.