Zum Inhalt springen

Schlagwort: Chickens

Fuchs verfängt sich in Hühnerstall und wird von den Hühnern getötet

(Foto: Zahaoha)

Stall ist wahrscheinlich nicht das passendes Wort, aber in der französischen Bretagne ist ein jungendlicher Fuchs durch eine automatisierte Luke in eine Hühnerfarm gestiegen, in der 3000 Hühner gehalten werden. Die Luke schloss sich dann sofort. Der Fuchs hatte damit bei den Hühnern wohl ein Herdenverhalten ausgelöst, was dafür sorgte, dass die mit ihren Schnäbeln auf den Eindringling losgingen und ihn töteten. Die Leiche des kleinen Fuchses wurde am nächsten Tag in einer Ecke des Stalls gefunden.

„It had blows to its neck, blows from beaks,“ Mr Daniel told AFP news agency.

The farm is home to up to 6,000 free-range chickens who are kept in a five-acre site.

The coop is kept open during day and most of the hens spend the daytime outside, AFP adds.

5 Kommentare

Durch und durch schwarze Hühner: Ayam Cemani

Ayam Cemani ist eine Hühnerrasse aus Indonesien, die komplett schwarz ist. Auch die Knochen, das Fleisch, die Augen, die Haut, die Krallen und beinahe auch das Blut sind pechschwarz. Die schwarze Färbung ist auf ein seltenes, aber natürliches genetisches Charakteristikum zurückzuführen, bei dem es sich um eine Hyperpigmentierung handelt, die unter der Bezeichnung Fibromelanosis bekannt ist.

Great Big Story ist jetzt mal nach Indonesien geflogen und hat sich die schwarzen Hühner mal aus der Nähe angesehen.

With a heart as black as our souls, Indonesia’s Ayam Cemani are our new goth dream queens. Known for their distinct melanin pigment, these birds are entirely black, from their feathers all the way down to their organs and bones. Thought to be the bearer of good fortune and prosperity, demand for these chickens have increased over the years. Today, a single bird can sell for $700-$1,400 USD on the market.


(Direktlink)

1 Kommentar

Hübsche Hühner

Hühner gelten wohl gemeinhin nicht unbedingt als die Schönheitsideale unter den Vögeln. Ich verstehe das, Omma hatte einen Hof, auf dem sie unter anderem Hühner züchtete. Da ging es selten um die Schönheit des Federviehs und eher um die Fleischesfülle des selbigen. Dennoch war der ein oder andere Hahn halt auch schon mal hübscher als seine auf dem Hof stolzierende Konkurrenz.

Der Fotograf Matteo T allerdings konnte die Schönheit von Hühnern seit 2013 schätzen lernen und hat soviel davon fotografieren können, dass es jetzt für ein Buch reicht, das bei Kickstarter gecrowdfundet wurde. Offenbar wollen viele Menschen hübsche Hühner sehen: The Most Stunning High Quality Chicken Photos Ever Taken.

Ein Beitrag geteilt von Chic!ken (@chicken_ph) am

Ein Beitrag geteilt von Chic!ken (@chicken_ph) am

Ein Beitrag geteilt von Chic!ken (@chicken_ph) am

Ein Beitrag geteilt von Chic!ken (@chicken_ph) am


(via Artfido)

3 Kommentare

Ein Remix für Kubricks „The Shining“: The Chickening

Ziemlich durchgeknallter, fiktiver, Trailer der Kubricks Klassiker in ein etwas anderes Licht setzt: The Chickening.

It is a theatrical trailer for a fictional film in which Stanley Kubrick’s classic film T​he Shining​has been artfully transformed into a new, poultry­infused comedy adventure by digitally altering the film to create a new narrative. This new style of filmmaking is a hilarious collision of classic films with modern day visual effects; “Cinegraffiti” — the ultimate neo­nostalgic visual feast for this digital age.


(Direktlink, via Boing Boing).

Einen Kommentar hinterlassen