Zum Inhalt springen

Schlagwort: Drum Machine

Eine durch Da Vinci inspirierte Drum-Machine aus Lego

Opificio Sonico hat sich von Leonardo da Vincis Tamburo Meccanico inspirieren lassen und in diesem Zuge eine kleine Drum-Machine gebaut. Wozu dieses Lego doch alles gut sein kann.

It consists of a four tracks rhythm machine which mechanically generates the electric impulses needed to trigger the drum synth and the bass-line sync.
This is my personal tribute to Leonardo’s genius who in the late 1400 introduced the first automated musical instrument and the concept of step sequencer.


(Direktlink, via Synthopia)

1 Kommentar

Doku: The History of the Drum Machine

Und wo wir gerade beim Thema sind, gleich noch diese noch recht neue Dokumentation über Drum Machines. Mit unser Lieblingsnervensäge und jeder Menge Trommelboxen.

Leon Theremin. Sly & The Family Stone. Prince. Drum machines have influenced our music and the way we perceive rhythm since the Rhythmicon popped onto the scene in the 1930s. Join William Kurk as he gives us a run-down of the evolution of the incredible drum machine.


(Direktlink)

1 Kommentar

The History of the Drum Machine Prints

Sehr, sehr hübsche Vektorprints von Analog This, die limitiert und ungerahmt verschickt werden. Von den Klassikern wie der TR-808 oder der Linn Drum bis zu den heutigen DAW Hardware-Controllern ist da einiges dabei. Auch die TB-303 oder der gute alte 1210er. Nice!


(via Electronic Beats)

2 Kommentare

TR-808 im Browser

Im letzten Jahr hatte ich hier die Browser-Version von Rolands TR-909 und schrieb, dass die 808 mir klanglich ja lieber sei. Nun hat sich Vincent Riemer hingesetzt und mit IO 808 eben jene gute alte Rumpelkiste ins Browser-Format gecodet. Die Bedienung funktioniert genau wie beim Original, klanglich kommt die Browser-Version nicht ganz ans Original – und Spaß macht das alle mal. Tolles Spielzeug.

Bildschirmfoto 2016-08-17 um 10.48.29


(via Tanith)

1 Kommentar

Ein Quadrocopter als Drum Machine: The Flying Drum Machine

Bildschirmfoto 2015-01-06 um 22.53.56

Ich sprach erst heute wieder darüber, wie faszinierend und spannend ich die Technologie der kleinen Drohnen finden würde, und das uns da noch so einiges erwarten dürfte, wovon wir bis heute noch keine Ahnung haben. Und zack habe ich eine fliegende Drohne im Feedreader, die als Drum Machine benutzt wird. Eine nicht ganz so simple und wahrscheinlich auch gar nicht mal so praxistaugliche Angelegenheit, aber es scheint zu funktionieren.

A touch-sensitive quadcopter that sends information to a Linux machine running ROS–the Robot Operating System–that then sends information over a network to a macbook running Ableton Live 9 and Max. Somewhere in this chain, the information is translated to MIDI and fed into an Ableton Live drum rack. The performance is being visualized using WaveDNA Liquid Rhythm.


(Direktlink, via CDM)

1 Kommentar