Zum Inhalt springen

Schlagwort: Fails

Die entstehenden Kettenreaktion bei einem Skilanglaufrennen, bei dem über 50.000 Teilnehmer starten

Der Wasalauf in Schweden dürfte das bekannteste und meistbesuchte Skilanglaufrennen der Welt sein. Im letzten Jahr traten dort 65.000 Teilnehmer aus 49 Nationen in die Loipen, um sich aneinander zu messen oder auch, um einfach nur eine gute Zeit zu haben. Klar, dass es dabei auch zu Stürzen kommt, die im Regelfall hoffentlich ohne gesundheitliche Konsequenzen bleiben. Patrik Hansson war im letzten Jahr am Rande dabei und hat Kettenreaktionen in Form von Stürzen für die Nachwelt festgehalten – und die lassen sich auch ganz ohne Schadenfreude aber gespannt ansehen.


(Direktlink)

2 Kommentare

Skiroboter beim Scheitern

Nachdem ich gestern das Video des türöffnenden Roboter hatte, kam auf Twitter ein kleiner Meinungsaustausch auf, wie lange es wohl noch dauern wird, bis Roboter Schnürsenkel binden, oder fiese Plastikverpackungen öffnen können. Oder gar diese Folien, in denen CDs eingepackt sind. Ich tippte, dass das alles, wenn überhaupt irgendwie in zwei bis sieben Jahren zu schaffen ist. Da wird es zwar vermutlich keine CDs mehr geben, die aus der Folie entpackt werden müssen, aber irgendwas doof Verpacktes gibt es ja immer. Die Weltherrschaft der Roboter scheint nicht mehr allzu fern.

Dann sah ich eben dieses Video von skifahrenden Robotern am Rande der Olympischen Spielen in Südkorea – und es relativiert vieles von dem, was ich gestern so dachte. Denn nicht alle Roboter sind gute Skifahrer. Vielleicht haben wir ja doch noch ein paar Jahre Zeit mit der Weltherrschaft der Roboter…



(Direktlink, via Sploid)

Einen Kommentar hinterlassen

Worst of Chefkoch

Wenn ich in diesem Internet mal auf Suche nach Rezepten bin, meide ich Chefkoch.de weitestgehend. In erster Linie liegt das an den manchmal völlig unterirdischen Fotos. Da können die dazugehörigen Rezepte noch so gut klingen, nützt alles nichts, wenn die Fotos etwas zeigen, von dem ich mir nicht vorstellen kann, dass das essbar sein könnte.

Aber: es gibt dort auch Rezepte, die zu machen und später zu essen ich mir nur schwer vorstellen kann. Worst of Chefkoch gräbt sich durch die schlimmsten Kochszenarien, die Chefkoch so herzugeben vermag und sammelt sie in einem Tumblr. Gar nicht mal so lecker, aber endlich macht das mal jemand!

6 Kommentare

Wenn Drohnen vom Himmel fallen

Drohnen sind toll. Sie geben auch dem Laien die Möglichkeit, die Welt aus Perspektiven zu zeigen, wie sie vor ein paar Jahren nur professionellen Fotografen oder Filmemachern vorbehalten waren. Meistens dann aus einem Helikopter heraus. Heute versorgen uns Drohnen regelmäßig mit feinsten Aufnahmen aus den schönsten oder auch aufregendsten Regionen des Planeten. Und überhaupt sind die nicht mehr wegzudenken.

Aber auch Drohnen haben es nicht immer leicht und hadern mit ihrem Sein. Da fliegen dann schön die Monatsgehälter vom Himmel. Manchmal geht es dann eins-zwei-fix auf die technische Intensivstation, wenn die noch hilft.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

The Darwin Awards auf Twitter

Ich habe vorhin gut 90 Minuten auf meinem aktuellen Lieblingstwitteraccount verbracht: The Darwin Awards. Ein Wechselbad der Gefühle – und noch viel mehr als das. „These people all come very close to winning a Darwin Award.“

Eine Auswahl:

7 Kommentare