Zum Inhalt springen

Schlagwort: Farming

Tiefgaragen in Paris werden zu Pilzfarmen

(Symbolfoto: Hans)

In den 1960er und 1970er Jahren wurden in Paris für große Apartmentkomplexe jede Menge Tiefgaragen in die Erde gebaut. Mittlerweile hat man aufgrund von Alternativen zum eigenen Auto deutlich weniger Bedarf an Tiefgaragen, so dass einige von denen leer stehen und da im Untergrund so vor sich hin rotten. Eine Firma erkannte die großen, dunklen und feuchten Räume als ideale Bedingungen für den Anbau ihrer Pilzkulturen und machte sich daran, darin Bio-Pilzfarmen einzubauen. Bisher haben sie drei Garagen übernommen, in denen Austern-, Shiitake-Pilze und weiße Champignons angebaut und geerntet werden. Dann werden die Pilze direkt an an lokale Bio-Märkte verkauft.
(via BoingBoing)

4 Kommentare

Unkraut- und Schädlingsbekämpfung auf Bio-Basis: Kill It With Fire

Ich kenne mich, obwohl ich einer waschechten Bauernfamilie entsprungen bin, in der Landwirtschaft heute nicht mehr sonderlich gut aus. Habe halt einen anderen Weg für mich gewählt und so. Um so mehr beeindruckt mich dieses Video, das eine Variante zeigt, um in den Staaten „organic“ Unkraut und Schädlinge nach einer Maissaat zu bekämpfen.

Nach dem der Mais im Boden ist, beladen die Bauern ihre Traktoren mit Propangasbehältern und fackelt damit alles weg, was nicht bei drei aus den Saatreihen verschwunden ist. Ohne Chemie und dennoch mächtig gewaltig brennt das erstmal jegliches Unkraut und alle möglichen Schädlinge weg. Keine Ahnung, ob das so hier bei uns erlaubt ist. Denkt da auch mal irgendwer an die Mäuse!!11!!!


(Direktlink)

Wenn der Mais dann etwas höher steht, kann das Procedere wiederholt werden. Es muss dann halt nur schnell gehen, so dass die Maispflanzen nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Unkraut- und Schädlingsbekämpfung auf Bio-Basis ala Mad Max.


(Direktlink, via BoingBoing)

7 Kommentare

Eine Möhrenerntemaschine

Wir hatten die früher jedes Jahr im Garten. Erst zupfen, dann Kraut ab, waschen, schälen, essen. Heute gibt es die immer im Dutzender-Pack. Klar, dass die kaum noch wer mit seiner Hände Arbeit aus dem Boden zieht. Auch das machen heute natürlich Maschinen. Maschinen wie diese.


(Direktlink, via Likecool)

3 Kommentare