Zum Inhalt springen

Schlagwort: Hedgehog

Montag

8 Kommentare

Hedgehog Highways

In London tauchen in letzter Zeit immer mehr Hedgehog Highways auf. Dafür sorgen die Igelfreunde von Barnes Hedgehogs, einer Gruppe, die vor vier Jahren von Michel Birkenwald im Londoner Stadtteil Barnes gegründet wurde. Sie ist dafür verantwortlich, kleine Igel-Straßen durch die Mauern von London zu bohren. Die Passagen sind gerade so breit, dass die Tiere hindurch klettern können, so dass sie leichter von einer Grünfläche zur nächsten gelangen können.

London’s wild hedgehog population has seen a sharp decline in recent decades. Though it’s hard to pin down accurate numbers for the elusive animals, surveys have shown that the British population has dwindled by tens of millions since the 1950s. This is due to factors like human development and habitat destruction by farmers who aren’t fond of the unattractive shrubs, hedges, and dead wood that hedgehogs use as their homes.

2 Kommentare

Erlangen: Igel beim Sex stören die Anwohner

hedgehogs-206407_960_720


(Symbolfoto: Pixabay)

In Erlangen haben Anwohner die Polizei gerufen, weil ein Igel-Pärchen beim Knöpern wohl zu laute Geräusche von sich gegeben hat. Hoffentlich rufen die Igel nicht mal die Polente, wenn die Anwohner zu laut beim Sex sind…

Die Igel konnten einer etwaigen Anzeige entkommen und suchten vor dem Aufnehmen der Personalien das Weite.

„Er hörte ein lautes Schnaufen unter der Treppe am Hauseingang“, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Die alarmierte Streife durchsuchte das Anwesen in Erlangen und entdeckte schließlich die zwei Igel.

Igel fauchen beim Akt
Das Tierpärchen hatte an dem lauschigen Plätzchen etwa zwanzig Minuten ordentlich Lärm gemacht. „Igel fauchen laut während des stundenlangen Aktes – und am meisten Krach macht das Männchen“, erklärte eine Expertin der tierärztlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München die „verdächtigen Geräusche“.

3 Kommentare

Ein Igel ohne Stacheln

Pumpkin, ein Igel ohne Stacheln.

A poorly hedgehog was feeling a little less prickly after it was brought into a rescue centre – completely bald and with no SPIKES. Pumpkin, who is only a baby, is thought to have contracted a skin condition which slowly saw him lose his spines and fur. Now the bald animal, which looks like it is from the prehistoric age, will have to spend the winter in a heated room inside a fleece through fear he could freeze to death without his protective covering. Jules Bishop, owner of Prickles Hedgehog Rescue Centre, where Pumpkin was taken, said at first she thought he had an infection, but it quickly turned into more.


(Direktlink, via Arbroath)

1 Kommentar